„Die Po­li­tik nimmt uns den letz­ten Stroh­halm“

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SIGMARINGEN/ KRAUCHENWIES - Zum Ar­ti­kel in der gest­ri­gen Aus­ga­be auf der Sei­te 3 „Sig­ma­rin­gen droht die Sack­gas­se“er­reich­te uns ein Le­ser­brief.

Die Schlag­zei­le in der Schwä­bi­schen Zei­tung müss­te je­den Sig­ma­rin­ger be­trof­fen ma­chen.Wenn wir uns nun nicht ge­mein­sam ein­set­zen, dann wird der länd­li­che Raum wohl noch wei­ter ab­ge­hängt. Kei­ne ver­nünf­ti­ge me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung und Bil­dung wird mehr mög­lich sein, da die­se Re­gi­on un­at­trak­tiv und kein Zu­zug von Fa­mi­li­en statt­fin­den wird. Auch auf Tou­ris­mus kön­nen wir nicht bau­en, da kein In­ves­tor hier Hand an­legt. Wir dür­fen nicht mehr zu­schau­en, wie uns die Po­li­tik auch noch den letz­ten Stroh­halm nimmt. Wir hel­fen we­der den Flücht­lin­gen noch uns. Die Flücht­lin­ge kön­nen nicht in Ar­beit ge­bracht wer­den und was bleibt, ist ei­ne Re­gi­on, die we­der für Fa­mi­li­en noch für Se­nio­ren at­trak­tiv sein wird. Die Ak­zep­tanz und In­te­gra­ti­on von Flücht­lin­gen wird da­durch si­cher nicht ver­bes­sert.Ei­ne funk­tio­nie­ren­de, sa­nier­te Ka­ser­ne wur­de still­ge­legt , die Po­li­zei­di­rek­ti­on ging nach Kon­stanz und jetzt wird auch noch die Kon­ver­si­on blo­ckiert, das dür­fen wir nicht zu­las­sen. Ich er­war­te von der Po­li­tik ei­ne vor­aus­schau­en­de Hand­lungs­wei­se auch un­ter dem Aspekt der Nach­hal­tig­keit und nicht nur bis zur nächs­ten Wahl. Ger­lin­de Schwarz, Sig­ma­rin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.