Bun­des­wehr: Al­tes Rönt­gen­ge­rät ist ir­re­pa­ra­bel de­fekt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SIGMARINGEN -

SIG­MA­RIN­GEN (chw/sz) - Das Lan­des­kom­man­do der Bun­des­wehr in Ba­den-Würt­tem­berg hat sich zur SZ-Be­richt­er­stat­tung über die me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung der Flücht­lin­ge ge­äu­ßert. Ein Ver­tre­ter des Re­gie­rungs­prä­si­di­ums stellt die Si­tua­ti­on an­ders dar. Zu den Rönt­gen­ge­rä­ten heißt es, ein im Be­reich des Sa­ni­täts­un­ter­stüt­zungs­zen­trums vor­han­de­nes Ge­rät sei nicht mehr nutz­bar. Fer­ner sei auf An­trag des Lan­des vom 17. Sep­tem­ber ein wei­te­res Rönt­gen­ge­rät durch die Bun­des­wehr für Sig­ma­rin­gen be­reit­ge­stellt wor­den. Die­ses Ge­rät wur­de je­doch nach Hei­del­berg in die Un­ter­kunft Erst­auf­nah­me (UEA) in der Patrick-Hen­ry-Vil­la­ge ver­legt.

Die Bun­des­wehr selbst ver­fü­ge über 15 mo­bi­le Rönt­gen­ge­rä­te, die zur Flücht­lings­hil­fe ein­ge­setzt wür­den. Wei­te­re mo­bi­le Rönt­gen­ge­rä­te sei­en in der Bun­des­wehr der­zeit nicht ver­füg­bar. Zu­stän­dig für die Be­ar­bei­tung von Amts­hil­fe­er­su­chen sei das Lan­des­kom­man­do Ba­den-Würt­tem­berg. Ein An­trag zur Nut­zung des Zahn­arzt­zen­trums lie­ge bis heu­te (14. Ok­to­ber) nicht vor.

Der Lei­ter der BEA Sig­ma­rin­gen, Kurt Gut­troff, er­klärt, das Re­gie­rungs­prä­si­di­um ha­be ein Rönt­gen­ge­rät. Es be­fin­de sich im Ge­bäu­de, das auch vom Ge­sund­heits­amt ge­nutzt wer­de. Die­ses kön­ne noch nicht in Be­trieb ge­nom­men wer­den, da zu­vor bau­li­che Maß­nah­men er­le­digt wer­den müss­ten. Mit Ab­schluss der Ar­bei­ten rech­ne man Mit­te No­vem­ber. Das al­te und de­fek­te Rönt­gen­ge­rät müs­se dem­nach im Fach­arzt­zen­trum ste­hen. Ein An­trag auf Nut­zung des Zahn­arzt­zen­trums sei je­doch am Mon­tag ge­stellt wor­den. Sei­tens der Bun­des­wehr ha­be man münd­lich mit­ge­teilt, ei­ne par­al­le­le Nut­zung des Zen­trums durch Sol­da­ten und Flücht­lin­ge sei nicht mög­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.