Gro­ße Opern­chö­re er­klin­gen im Fest­saal

Kreut­zer-Chor gibt am Sonn­tag, 18. Ok­to­ber, um 18 Uhr ein Kon­zert in Meß­kirch

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von Kar­lheinz Kirch­mai­er

MESSKIRCH - Der Kreut­zer-Chor lädt für Sonn­tag, 18. Ok­to­ber, zum Kon­zert ins Meß­kir­cher Schloss ein. Be­ginn ist um 18 Uhr. Da­bei wol­len Di­ri­gent Franz Raml und rund 35 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger des Kreut­zer-Chors die Zu­hö­rer in die Welt der Oper ent­füh­ren: Der Abend steht un­ter dem Mot­to „Al­les Oper“. Der Fest­saal des Schlos­ses soll da­für das pas­sen­de Am­bi­en­te bie­ten.

Das letz­te gro­ße Kon­zert des Chors in Meß­kirch war die „Salz­bur­ger Weih­nacht“in der St. Mar­tins­kir­che im De­zem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res. Mit dem Auf­tritt am kom­men­den Sonn­tag tritt der Chor die­ses Jahr erst­mals an die Öf­fent­lich­keit.

Auf dem Pro­gramm ste­hen welt­be­kann­te und be­rühm­te Opern­chö­re von Wolf­gang Ama­de­us Mo­zart, Richard Wa­gner, Gui­sep­pe Ver­di, Carl Ma­ria von Weber, Jaques Of­fen­bach, Ot­to Ni­co­lai, Gae­ta­no Do­ni­zet­ti und an­de­ren Kom­po­nis­ten. So soll un­ter an­de­rem Ver­dis „Ge­fan­ge­nen­chor“aus der Oper „Na­buc­co“er­klin­gen. Auch der „Chor der Bau­ern und Bäue­rin­nen“aus „Die Hoch­zeit des Fi­ga­ro“von Mo­zart, der „Braut­chor“aus Wa­g­ners „Lo­hen­grin“so­wie der Der Kreut­zer- Chor Meß­kirch ist ein Lai­en­chor mit 35 ak­ti­ven Sän­ge­rin­nen und Sän­gern. Die­se ha­ben sich vor­wie­gend der klas­si­schen Mu­sik ver­schrie­ben, sind aber auch of­fen für neue Chor­mu­sik. Auf ei­ne mehr als 160jäh­ri­ge Tra­di­ti­on kann der Kreut­zer- Chor zu­rück­bli­cken: 1847 wur­de der Chor un­ter der Be­zeich­nung „ Sing­ver­ein“als rei­ner Män­ner­chor ge­grün­det. Seit 1930 heißt er „ Kreut­zer- Chor“. Mitt­ler­wei­le ist er ein ge­misch­ter Chor. In sei­ner „Chor der Land­leu­te“aus dem „Frei­schütz“von Carl Ma­ria von Weber ste­hen auf dem Pro­gramm. Wei­te­re Stü­cke sind der „Mond­chor“aus „Die lus­ti­gen Wei­ber von Wind­sor“von Ot­to Ni­co­lai, der „Chor der Hoch­zeits­gäs­te“aus „Lu­cia di Lam- Ge­schich­te hat der Kreut­zer- Chor mehr­fach die sze­ni­schen Auf­füh­run­gen der Oper „ Das Nacht­la­ger in Gra­na­da“von Con­ra­din Kreut­zer ge­bo­ten. Wei­te­re Hö­he­punk­te wa­ren die Kreut­zer- Ge­denk­jah­re 1949, 1980 und 1999 mit der Auf­füh­rung der „ Meß­kir­cher Mes­se“von Con­ra­din Kreut­zer zu­sam­men mit dem Süd­west- Rund­funk. Seit März 2012 steht der Chor un­ter der Lei­tung von Di­ri­gent Franz Raml. Vor­sit­zen­de ist Bär­bel Her­mann. ( sz) mer­moor“von Gae­ta­no Do­ni­zet­ti und „Bar­ca­ro­le“aus der Oper „Hoff­manns Er­zäh­lun­gen“von Jaques Of­fen­bach.

So­lis­ten tre­ten auf Ne­ben den Mit­glie­dern des Meß­kir­cher Chors tre­ten am Sonn­tag­abend be­kann­te So­lis­ten auf: die So­pra­nis­tin Evelyn Schlu­de aus Ra­ven­burg, Te­nor Wal­ter Kim­mich aus Is­ny und Pia­nist Jür­gen Ja­kob aus Fried­richs­ha­fen.

Das Kon­zert lei­tet Di­ri­gent Raml, der den Chor seit An­fang des Jah­res auf den Auf­tritt vor­be­rei­tet hat. Kar­ten gibt es für 14 Eu­ro im Vor­ver­kauf bei der Volks­bank Meß­kirch, Te­le­fon 07575/9110, und der Spar­kas­se Pful­len­dor­fMeß­kirch, Te­le­fon 07575/2010, so­wie an der Aberndkas­se für 16 Eu­ro. Stu­den­ten und Schü­ler er­hal­ten 50 Pro­zent Er­mä­ßi­gung.

FO­TO: PRI­VAT

Das Fo­to zeigt den Kreut­zer-Chor beim Kon­zert „Auf den Flü­geln des Ge­sangs“im Schloss Meß­kirch im Mai 2014.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.