Bun­des­wehr mit 890 Mann wei­ter in Af­gha­nis­tan

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BERLIN (dpa) - Nach dem Stopp des US-Trup­pen­ab­zugs aus Af­gha­nis­tan muss sich auch die Bun­des­wehr auf ei­nen län­ge­ren Ein­satz in dem Bür­ger­kriegs­land ein­stel­len. „Es galt im­mer in Af­gha­nis­tan das Prin­zip: ge­mein­sam rein und ge­mein­sam raus“, sag­te der Spre­cher des Aus­wär­ti­gen Amts, Mar­tin Schä­fer, am Frei­tag in Berlin. Der ge­mein­sa­me Ab­zug mit den USA wer­de „ir­gend­wann jen­seits von 2016“er­fol­gen. Ur­sprüng­lich war ei­ne deut­li­che Trup­pen­re­du­zie­rung be­reits ab Früh­jahr 2016 vor­ge­se­hen. Ins­ge­samt ist die Na­to noch mit mehr als 13 000 Sol­da­ten zur Aus­bil­dung und Be­ra­tung der af­gha­ni­schen Streit­kräf­te am Hin­du­kusch. Dar­un­ter sind 890 deut­sche Sol­da­ten. Die meis­ten von ih­nen sind in Ma­sar-iScha­rif in Nord­af­gha­nis­tan sta­tio­niert.

Au­ßen­mi­nis­ter St­ein­mei­er zu Ge­sprä­chen in Iran

TE­HE­RAN/BRÜS­SEL (dpa/AFP) - Au­ßen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter St­ein­mei­er be­ginnt an die­sem Sams­tag ei­nen zwei­tä­gi­gen Be­such im Iran. Un­ter an­de­rem steht ein Tref­fen mit Staats­prä­si­dent Has­san Ru­ha­ni auf dem Pro­gramm. Die fünf UNVe­to­mäch­te und Deutsch­land hat­ten sich Mit­te Ju­li mit dem Iran dar­auf ver­stän­digt, dass das Land Atom­kraft zi­vil nut­zen darf, aber auf die Ent­wick­lung ei­ner ei­ge­nen Atom­bom­be ver­zich­tet. Die EU wird am Sonn­tag nach An­ga­ben von Di­plo­ma­ten nun for­mell das En­de der Sank­tio­nen ge­gen das Land ver­kün­den. Vor­aus­set­zung da­für ist je­doch, dass Te­he­ran al­le Auf­la­gen im Rah­men des Atom­ab­kom­mens er­fül­le, sag­te ein west­li­cher Di­plo­mat in Brüs­sel.

Pa­läs­ti­nen­ser set­zen Jo­sefs­grab in Brand

NAB­LUS (AFP) - Nach Auf­ru­fen zu ei­nem Tag der „Re­vo­lu­ti­on“ge­gen Is­ra­el ha­ben ra­di­ka­le Pa­läs­ti­nen­ser das Jo­sefs­grab im West­jor­dan­land in Brand ge­setzt. Die An­grei­fer war­fen am Frei­tag Mo­lo­tow­cock­tails auf die für Ju­den hei­li­ge Stät­te bei Nab­lus. Im West­jor­dan­land wur­de ein Pa­läs­ti­nen­ser nach ei­ner Mes­ser­at­ta­cke auf ei­nen is­rae­li­schen Sol­da­ten er­schos­sen, zwei Pa­läs­ti­nen­ser wur­den an der Gren­ze zum Ga­za­strei­fen ge­tö­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.