Ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag ist ein Selbst­läu­fer

Das um­ge­bau­te Rat­haus und die neu­en Räu­me der Po­li­zei ha­ben in Gammertingen am meis­ten Zu­lauf

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB / LAUCHERT -

GAMMERTINGEN (sr) - Beim ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag ha­ben die Gam­mer­tin­ger Bür­ger vor al­lem die Chan­ce ge­nutzt, sich un­ge­stört und in al­ler Ru­he im neu­en Schloss­flü­gel und im gan­zen Rat­haus um­zu­se­hen. Aber auch sonst war in der Stadt al­ler­hand los und die zahl­rei­chen Gäs­te fla­nier­ten durch die Stra­ßen.

Man­fred Schal­ler, Ge­schäfts­füh­rer der Gam­mer­tin­ger Ener­gie- und Was­ser­ver­sor­gung, war über­glück­lich: „Sonst kom­men die Bür­ger nur hier­her, wenn es Pro­ble­me gibt. Es ist wun­der­bar, dass heu­te so vie­le her­kom­men und sich in­for­mie­ren, den Mehr­wert vor Ort be­sich­ti­gen.“Schal­ler ver­sorg­te ei­ligst die vie­len Men­schen mit dem „sau­be­ren, herr­lich le­cke­ren Gam­mer­tin­ger Was­ser“. Über­haupt wu­sel­te es im Rat­haus in al­len Stock­wer­ken. Ar­chi­tekt El­mar Hei­ne­mann führ­te die Be­su­cher über­all im Ge­bäu­de her­um und be­ant­wor­te­te ger­ne ih­re Fra­gen. Von gro­ßem In­ter­es­se wa­ren auch die neu­en Rä­um­lich­kei­ten der Po­li­zei im ehe­ma­li­gen No­ta­ri­at. Et­was über­rascht war ein äl­te­rer Gam­mer­tin­ger Bür­ger, dass die Po­li­zei im ers­ten Stock be­her­bergt sei, ob­wohl die eben­er­di­gen Räu­me frei sei­en.

An­sons­ten herrsch­te re­ges Trei­ben im Städt­le. „Nicht ganz so viel wie letz­tes Jahr“, mein­te Kat­ja Sp­ohn vom gleich­na­mi­gen Haus­halts­wa­ren­ge­schäft, „aber für die Be­su­cher ist es so an­ge­neh­mer und wir sind trotz­dem sehr zu­frie­den.“Klaus Die­ter Gög­gel vom Gög­gel Mo­de Treff im Alb-Out­let be­zeich­ne­te den ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag als Selbst­läu­fer: zahl­rei­che Be­su­cher wür­den die Chan­ce nut­zen, un­ge­stört und oh­ne Zeit­druck zu stö­bern.

Im Herd­le­äcker lud das Raum­aus­stat­tungs­ge­schäft Schultz zum Far­ben­stö­bern mit al­len Sin­nen ein. So gab es im gel­ben Be­reich le­cke­re Quit­ten­frucht­auf­stri­che oder im grü­nen Be­reich Avo­ca­do­häpp­chen. Über­haupt konn­te man sich ku­li­na­risch in ei­ner gro­ßen Viel­falt ver­wöh­nen las­sen.

Bei der tür­kisch-mus­li­mi­schen Ge­mein­de Gammertingen koch­te de­ren Vor­sit­zen­der Ne­ca­ti Ars­lan­ka­ya Tun­tu­ni Hack­fleisch­spie­ße und be­rei­te­te Ke­bab zu. Eben­so gab es Füh­run­gen durch die Mo­schee mit Er­klä­run­gen der is­la­mi­schen Re­li­gi­on. Mit der Gam­mer­tin­ger Ci­ty­linie konn­ten al­le teil­neh­men­den Ge­schäf­te, die mit ro­ten und gel­ben Luft­bal­lons ein­lu­den, be­quem per Bus be­sucht wer­den.

FOTO: RÖSCH

Das Raum­aus­stat­tungs­ge­schäft Schultz zeigt sei­ne Pro­duk­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.