Da­ten über die Eis­schmel­ze

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WISSEN -

Schmelz­tüm­pel lie­fern vie­le In­fos. Hel­les, blau­es Leuch­ten der Tei­che zeigt, dass das Eis dar­un­ter zwei bis drei Jah­re alt ist, dunk­le Stel­len be­deu­ten fri­sches und dün­nes Eis. Un­ter­sucht wird, wie das Eis in den wär­me­ren Mo­na­ten schmilzt, zer­bricht und sich neu bil­det, und wie der Ark­ti­sche Oze­an die Wär­me und das Licht der Son­ne auf­nimmt. Denn die Schmelz­tüm­pel ab­sor­bie­ren sehr viel mehr Wär­me als das Eis um sie her­um. 2012 war bis­her der Som­mer mit dem we­nigs­ten Eis. Die Fol­gen sind ver­hee­rend, weil un­ter dem Eis vie­le Mi­kro­or­ga­nis­men und klei­ne Fi­sche le­ben, von de­nen sich Tie­re er­näh­ren. Vor al­lem Eis­bä­ren müs­sen sich zu­neh­mend auf die In­seln zu­rück­zie­hen, wenn die Eis­flä­che als Jagd­ge­biet weg­schmilzt. ( dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.