Zu­rück zu den Wur­zeln

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT - Von Bri­git­te Schol­tes wirt­schaft@ schwa­ebi­sche. de

John Cryan greift durch. Dass neue Chefs zu Be­ginn ih­rer Amts­zeit die Alt­las­ten auf­keh­ren, und das häu­fig sehr gründ­lich, das kennt man. Nun aber macht der neue Co-Chef der Deut­schen Bank sich dar­an, auch den Zu­schnitt des Geld­hau­ses zu ver­än­dern. Die Bank kon­zen­triert sich wie­der dar­auf, was sie frü­her aus­ge­zeich­net hat: Sie war ge­grün­det wor­den als Geld­haus, das Un­ter­neh­mens­kun­den be­treut, ih­nen Di­enst­leis­tun­gen zur Ver­fü­gung stellt, den Au­ßen­han­del för­dert. Das ist In­vest­ment­ban­king im klas­si­schen Sin­ne, und zu die­sen Wur­zeln könn­te es zu­rück­ge­hen.

Es ist al­so gut, dass John Cryan sich Zeit ge­las­sen hat. Der Bri­te hat aber noch zwei we­sent­li­che Bau­stel­len vor sich: Er muss die Kos­ten­struk­tur in Ord­nung brin­gen, und er muss die Hal­tung der Deutsch-Ban­ker ver­än­dern. Schafft er das, hat die Deut­sche Bank wie­der ei­ne gu­te Zu­kunft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.