Ex­per­ten un­ter­su­chen die sie­ben Orts­tei­le

Das Pro­jekt „Ener­gie-Spar-Dör­fer“star­tet am mor­gi­gen Don­ners­tag in Meß­kirch

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH -

MESSKIRCH (mus/sz) - In sie­ben Meß­kir­cher Orts­tei­len be­gin­nen ab dem mor­gi­gen Don­ners­tag die en­er­ge­ti­schen Un­ter­su­chun­gen im Rah­men des Pro­jekts „Ener­gie-SparDör­fer“. Bei die­sem Quar­tiers­kon­zept ent­wi­ckeln Ex­per­ten der Ener­gie­agen­tur Re­gio Freiburg ge­mein­sam mit den Bür­gern Maß­nah­men und An­ge­bo­te für die ener­ge­ti­sche Sa­nie­rung und zum Ener­gie­spa­ren.

Die Begehung der Orts­tei­le wird die­sen Don­ners­tag und Frei­tag so­wie am Mon­tag und Di­ens­tag, 26. und 27. Ok­to­ber, statt­fin­den. Für ih­re Un­ter­su­chung er­hält die Ener­gie­agen­tur rund 83 000 Eu­ro – da­von muss die Stadt Meß­kirch et­wa 29 300 Eu­ro zah­len, der Rest wird aus För­der­mit­teln fi­nan­ziert.

„Sie er­mit­teln un­ter an­de­rem den Wär­me­ver­brauch“, er­klärt Stadt­bau­meis­ter Tho­mas Kölsch­bach die an­ste­hen­den Un­ter­su­chun­gen. Für die Er­he­bung ent­stün­den den Bür­gern kei­ne Kos­ten. Im ers­ten Schritt wer­den zu­nächst al­le re­le­van­ten Da­ten zur Ener­gie­in­fra­struk­tur und zum Ge­bäu­de­be­stand in den Orts­tei­len er­ho­ben. Die Ex­per­ten be­ge­hen das Quar­tier und neh­men vor al­lem die Ge­bäu­de­struk­tur in Au­gen­schein. Für die Be­woh­ner ent­stün­den da­durch kei­ne Unan­nehm­lich­kei­ten, sagt Kölsch­bach: die Ge­bäu­de wer­den nur von der Stra­ße aus be­gut­ach­tet. „Die Da­ten wer­den ver­trau­lich be­han­delt und nur für das Pro­jekt ge­nutzt.“

Rund 2,8 Mil­lio­nen Eu­ro ge­ben die Be­woh­ner der Orts­tei­le Die­ters­ho­fen/Buf­fen­ho­fen, Heu­dorf, Lan­gen­hart, Menningen, Ren­gets­wei­ler, Ring­gen­bach und Rohr­dorf pro Jahr für Strom, Gas und Öl aus, schätzt der Stadt­bau­meis­ter. „Das Quar­tiers­kon­zept soll kon­kre­te Maß­nah­men ent­wi­ckeln, die ge­nau auf die Be­dürf­nis­se der Bür­ger zu­ge­schnit­ten sind.“Die­se sol­len die re­le­van­ten Fra­gen ak­tiv mit­be­ant­wor­ten: Sind Be­ra­tun­gen zum al­ters­ge­rech­ten Um­bau in­ter­es­sant? Wel­che Hil­fe­stel­lung brau­chen sie da­bei, um die Mo­der­ni­sie­rung ih­res Ge­bäu­des in An­griff zu neh­men? Be­steht In­te­res- se am An­schluss an ein Nah­wär­me­netz? Über die Home­page der Stadt soll ein di­rek­ter Kon­takt er­mög­licht wer­den. Zu­dem kön­nen die Ein­woh­ner ab Ja­nu­ar ih­re Ide­en bei ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen wie et­wa The­men­tref­fen und Ak­teurs-Work­shops ein­brin­gen. Es wer­de auch noch ei­ne Haus­halts­be­fra­gung und In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen (Ter­mi­ne sie­he Kas­ten) ge­ben. Ab­schluss­ver­an­stal­tung für Sep­tem­ber 2016 ge­plant Mit den er­ho­be­nen Da­ten wird ei­ne Ener­gie- und CO2-Bi­lanz für die sie­ben Orts­tei­le er­stellt. Im nächs­ten Schritt wer­den die Po­ten­zia­le im Be­reich ener­ge­ti­sche Ge­bäu­de­sa­nie­rung und er­neu­er­ba­re Ener­gi­en er­mit­telt. „Ein­spar­po­ten­zi­al ist de­fi­nitv vor­han­den“, ist sich Kölsch­bach si­cher. Be­son­de­res Au­gen­merk gilt dem Ein­satz re­ge­ne­ra­ti­ver Ener­gie­trä­ger, wie zum Bei­spiel Pho­to­vol­ta­ik, Solar­ther­mie und Holz. Ei­ne Ab­schluss­ver­an­stal­tung ist für Sep­tem­ber 2016 ge­plant. Bis da­hin soll es ei­nen um­set­zungs­rei­fen Maß­nah­men­plan ge­ben.

FOTO: RO­GER HEN­SEL/ DPA

Das Ther­mo­gramm ei­nes Wohn­hau­ses gibt Auf­schluss über ener­ge­ti­sche Ein­spar­po­ten­zia­le. In Meß­kirch be­gin­nen sol­che Un­ter­su­chun­gen am mor­gi­gen Don­ners­tag. Beim Quar­tiers­ma­nage­ment „ Ener­gie- Spar- Dör­fer“wer­den al­le sie­ben Meß­kir­cher Orts­tei­le über­prüft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.