Ka­len­der­blatt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - LOKALES UND SERVICE -

Ta­ges­spruch: Der Brief ist und bleibt ein un­ver­gleich­li­ches Mit­tel, auf ein jun­ges Mäd­chen Ein­druck zu ma­chen; der to­te Buch­sta­be wirkt oft stär­ker als das le­ben­di­ge Wort. ( So­ren A. Kier­ke­gaard 1813 1855, dä­ni­scher Theo­lo­ge) Au­ßer­dem & so­wie­so: Wenn sich Prü­gel schrei­ben lie­ßen, wür­dest du ei­nen lan­gen Brief von mir be­kom­men. So aber weiß ich nicht, was ich schrei­ben soll. ( Mo­ses Mai­mo­ni­des 1135- 1204, jü­di­scher Phi­lo­soph, Ge­lehr­ter und Arzt) Aus der Bi­bel: Der Brief des Kö­nigs an das Volk lau­te­te so: Kö­nig An­tio­chus grüßt den Rat und al­le üb­ri­gen Ju­den. ( 2. Makk 11,34) Na­mens­ta­ge: Se­ve­rin, Oda, Jo­se­phi­ne Heu­te vor 203 Jah­ren: 1812: Der fran­zö­si­sche Ge­ne­ral Clau­de François de Ma­let ver­sucht Na­po­le­on Bo­na­par­te zu stür­zen, in­dem er die Nach­richt von des­sen Tod ver­brei­tet. Der Plan schei­tert je­doch. Ma­let und sei­ne Mit­ver­schwö­rer wer­den ver­haf­tet und am 29. Ok­to­ber hin­ge­rich­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.