Spit­zen­teams sind un­ter sich

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

GAMMERTINGEN (mk) - In­ter­es­san­te Be­geg­nun­gen in der Kreis­li­ga A 2 ste­hen an. Der­bys in Rul­fin­gen, Gammertingen und Herbertingen, au­ßer­dem ist die Ta­bel­len­spit­ze un­ter sich. Span­nend wird das Du­ell der Tor­jä­ger in Gammertingen, wo Ti­mo Gen­kin­ger und Ke­vin Reu­ter auf­ein­an­der­tref­fen. TSV Rul­fin­gen – SGM SV Hau­sen/ FCK II (Sa., 15 Uhr). - Bei­de lie­fer­ten sich am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de mit ih­ren je­wei­li­gen Geg­nern ei­nen of­fe­nen Schlag­ab­tausch. Doch bei­de gin­gen leer aus. Das Der­by gab es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren im­mer in sich. So gab es auch schon mal ein 4:4. Schon da­mals war Par­low mit von der Par­tie. SV Hoß­kirch – SV Lan­ge­nens­lin­gen (Sa., 15 Uhr). - Kommt mit Lu­kas Mai­er die Wen­de? In Sig­ma­rin­gen­dorf zeig­te Hoß­kirch gu­te An­sät­ze. Das merk­te auch Sig’dorfs Trai­ner Yil­maz Ok­t­an an. Nun aber müs­sen Er­geb­nis­se her. Lan­ge­nens­lin­gens Trai­ner Bed­narek hat mit sei­ner Mann­schaft am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de noch die Kur­ve ge­kriegt. Muss er er­neut den Um­weg neh­men? TSV Scheer – SV Bols­tern (So., 15 Uhr). - Der Punkt in Ren­hards­wei­ler ging für Scheer in Ord­nung. Als Ta­bel­len­sechs­ter wird für Scheer ge­gen Bols­tern ei­ni­ges drin sein, denn die bes­ten Vier neh­men sich die Punk­te ge­gen­sei­tig ab. Das könn­te von Vor­teil für Scheer sein, ei­ge­ne Punk­te vor­aus­ge­setzt. Doch Bols­tern will sich selbst ein Pols­ter auf die Ab­stiegs­zo­ne ver­schaf­fen. SV Ren­hards­wei­ler – FV Weit­hart (So., 15 Uhr). - Wie kann man aus 14 To­ren 15 Punk­te ma­chen? Ganz ein­fach: Man ist Trai­ner in Ren­hards­wei­ler, si­che­rer Elf­me­ter­schüt­ze und hat ei­ne star­ke Ab­wehr mit ei­nem Top-Tor­hü­ter. Dar­an will Ren­hards­wei­ler an­knüp­fen. Weit­hart hat Mit­tel, die­se Plä­ne zu durch­kreu­zen. Zu­letzt brach­ten Weit­hart Klei­nig­kei­ten auf die Ver­lie­rer­stra­ße. Es wird Zeit, die Trai­nings­leis­tun­gen auf den Platz zu über­tra­gen. TSV Gammertingen – SV Sigmaringen (So., 15 Uhr). - Bei­de ha­ben sich am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de aufs Spit­zen­spiel ein­ge­schos­sen. Gam­mer­tin­gens Trai­ner mit Sigmaringen-Ver­gan­gen­heit, Ah­met Nu­za, und Hel­mut Ul­mer ken­nen sich und ih­re Spiel­wei­se bes­tens. Bei­de wer­den sich nicht über­ra­schen las­sen. Das Du­ell wird im Mit­tel­feld ent­schie­den. Sigmaringen hat Vor­tei­le. Bleibt noch ei­ne Fra­ge: Wer trifft am Sonn­tag, Gen­kin­ger oder Reu­ter? SV Herbertingen – TSV Sig­ma­rin­gen­dorf (So., 15 Uhr). - Bleibt et­was im Ge­dächt­nis hän­gen, wenn ei­ne Mann­schaft beim Ta­bel­len­füh­rer mit 2:0 führt und noch 2:4 ver­liert? Herbertingen könn­te sich von sol­chen Stim­mun­gen am bes­ten mit ei­nem Heim­er­folg ge­gen Sig’dorf be­frei­en. Mit ei­nem Sieg nun wä­re die Strau­bKa­pal­la-Elf bis auf zwei Zäh­ler am „Dorf“dran. Die Gäs­te ha­ben sich zu­letzt selbst aus dem Sumpf ge­zo­gen. Ziel ist es, den ein­stel­li­gen Ta­bel­len­platz ab­zu­si­chern. FC In­zig­kofen/Vil./Eng. – SF Hun­der­sin­gen (So., 15 Uhr). - Ge­gen die Spit­zen­mann­schaf­ten aus Sigmaringen, Lan­ge­nens­lin­gen und Rul­fin­gen hat der Auf­stei­ger zu Hau­se ge­spielt und sich schwer ge­tan. Das nächs­te Spit­zen­du­ell ist auf den ers­ten Blick ein Spiel auf Au­gen­hö­he. Trotz­dem geht Hun­der­sin­gen als Fa­vo­rit in die Par­tie, weil Heiß und Co. Vor­tei­le im Mit­tel­feld ha­ben. Spiel­frei: Ebersbach

SGM SC Blön­ried/SV

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.