Herr Ros­si wit­tert ei­ne Ver­schwö­rung

Straf­ver­set­zung nach har­tem Du­ell mit Mar­quez könn­te Mo­toGP-WM ent­schei­den

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

SE­PANG (dpa/SID) - Spä­tes­tens jetzt sind Va­len­ti­no Ros­si und Marc Mar­quez ziem­lich bes­te Fein­de. Weil der welt­weit um­ju­bel­te Mo­tor­rad-Star aus Ita­li­en erst­mals die Ner­ven ver­lor, ist sein zehn­ter WM-Ti­tel ernst­haft ge­fähr­det. Beim vor­letz­ten Mo­toGPWM-Lauf in Se­pang/Ma­lay­sia am Sonn­tag bug­sier­te Ros­si Ti­tel­ver­tei­di­ger Már­quez (Spa­ni­en) un­sanft von der Pis­te. Die Renn­lei­tung brumm­te nach stun­den­lan­ger Dis­kus­si­on und An­hö­rung der bei­den Prot­ago­nis­ten Ros­si drei Straf­punk­te auf. Da er be­reits ei­nen auf sei­nem Kon­to hat, muss er laut Re­gle­ment beim letz­ten Ren­nen in zwei Wo­chen in Va­len­cia als Letz­ter star­ten – nur ein klei­nes Wun­der könn­te jetzt wohl noch den Ti­tel­ge­winn sei­nes spa­ni­schen Team­kol­le­gen Jor­ge Lo­ren­zo ver­hin­dern.

An­ge­sichts der dra­ma­ti­schen Zu­spit­zung des Mo­toGP-Ti­tel­kamp­fes gin­gen die Er­geb­nis­se der deut­schen Pi­lo­ten fast un­ter. Da­bei wa­ren sie An­lass zur Freu­de. In der Mo­to2Klas­se fei­er­te Jo­nas Fol­ger mit Rang drei beim Sieg des fran­zö­si­schen Welt­meis­ters Jo­hann Zar­co sei­nen vier­ten Po­dest­platz in die­ser Sai­son. Auch San­dro Cor­te­se aus Berkheim schaff­te als Sieb­ter er­neut ei­ne Top-10-Plat­zie­rung. Sein trotz­dem (selbst-)kri­ti­sches Fa­zit: „Über die Dis­tanz war es schwie­rig mit­zu­hal­ten. Das muss un­ser Ziel sein, uns dort zu ver­bes­sern.“Grund zum Ju­bel hat­te auch Ste­fan Bradl in der Mo­toGP. Mit Apri­lia ge­lang ihm Platz zehn – sein bes­tes Er­geb­nis nach dem Um­stieg auf das ita­lie­ni­sche Fa­b­ri­kat.

Das Schar­müt­zel zwi­schen Ros­si und Már­quez hat­te be­reits am Don­ners­tag bei der of­fi­zi­el­len Pres­se­kon­fe­renz be­gon­nen, als der Ita­lie­ner sei­nem jun­gen Kol­le­gen vor­warf, ihn beim ver­gan­ge­nen Ren­nen in Aus­tra­li­en be­wusst blo­ckiert – und da­mit Lo­ren­zo be­vor­teilt – zu ha­ben. Már­quez wies das weit von sich, unabhängige Be­ob­ach­ter al­ler­dings hat­ten es ähn­lich ge­se­hen.

Auf der Renn­stre­cke du­el­lier­ten sich bei­de dann run­den­lang der­art, dass ein Sturz im­mer wie­der kurz be­vor­stand. Aus­lö­ser war au­gen­schein­lich Már­quez, der dem Alt­meis­ter re­gel­mä­ßig pro­vo­zie­rend knapp vor des­sen Mo­tor­rad fuhr und an­schlie­ßend lang­sa­mer wur­de. „Er fuhr, nur um mir im Weg zu ste­hen. Ich ha­be so­gar den Ver­dacht, dass er auf der Ge­ra­den das Gas nicht voll auf­ge­dreht hat“, schimpf­te Ros­si, dem in der sieb­ten Run­de der Ge­dulds­fa­den riss. Er ließ in Kur­ve 14 Már­quez her­an­fah­ren, um ihm dann aber die Tür zu­zu­ma­chen. Der Spa­nier traf das Knie von Ros­si, der ihm zu­dem noch ei­nen leich­ten Schub­ser gab und Már­quez da­mit ins Kies­bett schick­te. Ros­si be­teu­er­te an­schlie­ßend, den Sturz sei­nes Ri­va­len nicht be­ab­sich­tigt zu ha­ben: „Ich ha­be ihm kei­nen Fuß­tritt ver­setzt. Er ist ge­stürzt, weil er mich mit dem Len­ker tou­chiert hat.“Die Stra­fe emp­fin­det Ros­si als un­an­ge­mes­sen. „Ich glau­be, sie ist zu hef­tig aus­ge­fal­len.“

Már­quez, der schon frü­her an­ge­sichts teils wahn­wit­zi­ger Über­hol­ma­nö­ver für hit­zi­ge Dis­kus­sio­nen im Fah­rer­la­ger ge­sorgt hat­te, war sich kei­nes Feh­lers be­wusst. „Er stör­te mich, und ich stör­te ihn“, sag­te er. „Er muss jetzt sehr hap­py sein“Fakt ist: Ros­si geht als WM-Füh­ren­der nach Va­len­cia, hat aber nur noch sie­ben Punk­te Vor­sprung auf Lo­ren­zo, der hin­ter sei­nem spa­ni­schen Lands­mann Da­ni­el Pe­dro­sa Zwei­ter wur­de. Die Chan­cen, sich auf spa­ni­schem Bo­den bei die­ser Aus­gangs­la­ge den­noch den zehn­ten Ti­tel zu ho­len, sind für Ros­si dra­ma­tisch ge­sun­ken. „Marc woll­te, dass ich nicht Welt­meis­ter wer­de. Das hat er er­reicht“, sag­te Ros­si. „Er muss jetzt sehr hap­py sein.“

FOTO: DPA

In Se­pang im Blick­punkt: der WM-Füh­ren­de Va­len­ti­no Ros­si (rechts) und Welt­meis­ter Marc Már­quez.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.