Ko­mik will ge­lernt sein

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - FERNSEHEN & FREIZEIT - Von Kat­ja Waiz­enegger

Hu­bert und Stal­ler: Der Flug des Pho­enix (Mi. ARD, 18.50 Uhr) – Un­ter den Er­mitt­lern, die in der Rei­he „Hei­ter bis töd­lich“mit neu­en Fol­gen im Vor­abend­pro­gramm auf Mör­der­su­che ge­hen, sind Hu­bert und Stal­ler die Dienst­äl­tes­ten. Nicht von un­ge­fähr, denn im Ge­gen­satz zu den we­ni­ger glück­li­chen Ak­teu­ren die­ser Rei­he hat­ten die Darstel­ler die­ser bei­den Dorf­po­li­zis­ten schon ein schau­spie­le­ri­sches Vor­le­ben: Chris­ti­an Tramitz (Hu­bert) ist un­ter an­de­rem be­kannt aus der Come­dy-Rei­he „Tramitz and Fri­ends“und dem Film „Der Schuh des Ma­ni­tu“, Helm­fried von Lüt­tichau (Stal­ler) hat sich eben­falls schon ei­nen Na­men als Schau­spie­ler ge­macht. Das Pu­bli­kum scheint zu lie­ben, was es kennt.

Das ist die ei­ne Sei­te des Er­folgs. Auf der an­de­ren muss man sa­gen, dass die bei­den Ko­mö­di­an­ten ihr ko­mi­sches Po­ten­zi­al aus­zu­spie­len wis­sen und sich in ih­ren Dia­lo­gen ge­konnt die Bäl­le zu­spie­len. Auch Ko­mik will ge­lernt sein. Denn die Dreh­bü­cher sind in dem Fall nicht un­be­dingt bes­ser als sie der an­de­ren Vor­abend­kri­mis. Aber ehr­lich: Was will man bei der Kri­mischwem­me denn auch noch an über­ra­schen­den Wen­dun­gen in ei­ne Hand­lung ein­bau­en? Der ers­te Fall „Der Flug des Pho­enix“um ei­nen Mo­dell­flie­ger-Her­stel­ler wird des­halb auch kaum we­gen sei­ner Raf­fi­nes­se in die Fern­seh­ge­schich­te ein­ge­hen. Aber Hu­bert und Stal­ler ma­chen eh ih­re ei­ge­ne Show. Das muss rei­chen – und tut es auch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.