BOS­NI­EN-HER­ZE­GO­WI­NA

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

in Spiel­feld schleu­sen zu kön­nen, oh­ne dass sie auf die grü­ne Gren­ze aus­wei­chen. Be­trof­fen ist von der Be­fes­ti­gung die slo­we­ni­sche Gren­ze zur Stei­er­mark, je­ne zu Kärn­ten bil­det mit den Ka­ra­wan­ken ei­ne na­tür­li­che Bar­rie­re, die aber mit ih­ren Pass­stra­ßen auch nicht un­über­wind­bar ist.

Die rot-schwar­ze Ko­ali­ti­on ist in der Asyl­po­li­tik tief ge­spal­ten, des­halb die va­gen An­ga­ben, die dem kleins­ten ge­mein­sa­men Nen­ner ent­spre­chen. Kanz­ler Fay­mann, zu­gleich Chef der So­zi­al­de­mo­kra­ti­schen Par­tei (SPÖ), ver­steht sich mit Kanz­le­rin Mer­kel bes­ser als mit sei­nem Vi­ze­kanz­ler Rein­hold Mit­ter­leh­ner von der kon­ser­va­ti­ven ÖVP.

Fay­mann will zur Ab­schot­tungs­po­li­tik des un­ga­ri­schen Amts­kol­le­gen Vik­tor Or­bán ei­ne „hu­ma­ne Al­ter­na­ti­ve“bie­ten. Mer­kels um­strit­te­ne „Ein­la­dung“an sy­ri­sche Kriegs­flücht­lin­ge hat­te er stets un­ter­stützt, wäh­rend ih­re ös­ter­rei­chi­schen ÖVPF­reun­de eher mit dem schär­fe­ren CSU-Kurs sym­pa­thi­sie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.