Schü­ler ver­schö­nern den Mis­si­ons­berg

Pro­jekt­wo­che an der Son­nen­lu­ger­schu­le Men­gen – Hun­de­toi­let­ten wer­den auf­ge­stellt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MENGEN/GÖGE/SCHEER - Von Chris­toph Kla­wit­ter

MEN­GEN - Die Siebt­kläss­ler der Son­nen­lu­ger­schu­le ha­ben in ih­rer Pro­jekt­wo­che vor den Herbst­fe­ri­en den Mis­si­ons­berg in Men­gen ver­schö­nert. Da wur­de To­t­holz auf­ge­sam­melt und zu ei­nem gro­ßen Berg auf­ge­schich­tet, Müll weg­ge­räumt, Sitz­bän­ke her­ge­rich­tet, Aus­sichts­punk­te frei ge­schnit­ten und neu ge­kiest. Und in Ab­spra­che mit der Stadt­ver­wal­tung stell­ten die Werk­re­al­schü­ler im Stadt­ge­biet so­gar neue Hun­de­toi­let­ten auf.

Ins­ge­samt wa­ren 42 Schü­ler der bei­den sieb­ten Klas­sen der Son­nen­lu­ger­schu­le im Ein­satz. Das Pro­jekt war auf drei Ta­ge aus­ge­legt, an je­dem Tag war ein an­de­res Drit­tel der Schü­ler auf dem Mis­si­ons­berg; an den bei­den an­de­ren Ta­gen stand theo­re­ti­scher Un­ter­richt an. Die Schü­ler selbst hat­ten sicht­lich Spaß an der Sa­che. Das sei mal et­was an­de­res, freu­te sich ei­ne Schü­le­rin. Be­treut wur­den die Schü­ler von ih­ren Klas­sen­leh­rern Björn Brei­mai­er und Tho­mas He­ge­le, letz­te­rer ist gleich­zei­tig auch Kon­rek­tor der Schu­le. „Wir ha­ben in der Zei­tung von der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft Mis­si­ons­berg ge­le­sen“, er­läu­ter­te Björn Brei­mai­er, war­um sich die Schü­ler auf dem Mis­si­ons­berg be­tä­ti­gen wol­len. Neue Chris­tus­fi­gur Be­kannt­lich ist auf dem Mis­si­ons­berg ein „Kro­ko­dil“, ein Holz­spiel­zeug, auf­ge­stellt wor­den, auch soll das He­xen­häus­le wie­der auf­ge­baut wer­den und das Mis­si­ons­kreuz ei­ne neue Chris­tus­fi­gur be­kom­men.

Er ha­be dann Al­fons Rapp, der sich in der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft en­ga­giert, ge­trof­fen, er­klärt Brei­mai­er wei­ter. Der sei von dem Plan, dass die Schü­ler sich auf dem Mis­si­ons­berg be­tä­ti­gen, gleich be­geis­tert ge­we­sen. Auch ent­stand die Idee, neue Hun­de­toi­let­ten un­ter an­de­rem auf dem Mis­si­ons­berg auf­zu­stel­len. In die­sem Punkt hat die Schu­le dann mit Bau­hof­lei­ter Frank Baur Kon­takt auf­ge­nom­men. Auch Baur sei er­freut ge­we­sen. Der Bau­hof half den Schü­lern

sagt Al­fons Rapp von der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft über die

Ak­ti­on der Schü­ler bei ih­rer Ak­ti­on, er stell­te Ar­beits­ge­rä­te und Ma­te­ria­li­en. „Es ist ein of­fe­nes Mit­ein­an­der“, freu­te sich Brei­mai­er.

Auch Al­fons Rapp fand die Ar­beit der Schü­ler toll. Die Stadt in­ves­tie­re viel in die Schu­le und die Schü­ler, und jetzt be­kom­me die Stadt auch mal et­was zu­rück. Be­son­ders hat­te es Rapp die von den Schü­lern ge­rei­nig­te Trep­pe vor dem Mis­si­ons­kreuz an­ge­tan. „So gut hat das seit 20 Jah­ren nicht mehr aus­ge­se­hen“, sag­te er. Im Stadt­ge­biet ha­ben die Schü­ler nach Ab­spra­che mit der Ver­wal­tung sechs Hun­de­toi­let­ten auf­ge­stellt und, wie Brei­mai­er be­rich­te­te, auch selbst ein­be­to­niert. Für ei­ne wei­te­re Toi­let­te ist dann der Bau­hof zu­stän­dig.

Aus päd­ago­gi­scher Sicht stärkt das Pro­jekt die Ko­ope­ra­ti­on der Schü­ler un­ter­ein­an­der. Die Schü­ler soll­ten da­bei laut Brei­mai­er auch für die Fra­ge „Wie hin­ter­lässt man Na­tur“sen­si­bi­li­siert wer­den – wenn man den Müll selbst weg­räumt, wirft man spä­ter vi­el­leicht nicht mehr acht­los et­was weg. An­ge­dacht ist auch, dass die Son­nen­lu­ger­schu­le ei­ne Pa­ten­schaft für das „Kro­ko­dil“über­nimmt. Ab nächs­tem Jahr, wenn es wie­der wär­mer wird, könn­te dann der Hof­dienst – die Schü­ler ha­ben re­gel­mä­ßig mit ei­nem Hof­dienst die Schu­le zu rei­ni­gen – ein­mal in der Wo­che den Platz, um das Kro­ko­dil säu­bern.

„So gut hat das seit 20 Jah­ren nicht mehr

aus­ge­se­hen“,

FOTO: CHRIS­TOPH KLA­WIT­TER

Sie ha­ben kräf­tig mit an­ge­packt: Die Siebt­kläss­ler mit ih­ren Leh­rern Björn Brei­mai­er und Tho­mas He­ge­le (hin­ten links, von links) und Bau­hof­lei­ter Frank Baur so­wie Al­fons Rapp (hin­ten rechts, von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.