Seit vier Jah­ren filmt er die Klos­ter­stadt

Rein­hard Kun­gel dreht die ers­te Lang­zeit­do­ku­men­ta­ti­on über den Cam­pus Gal­li

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von Se­bas­ti­an Mu­solf

MESSKIRCH - Rein­hard Kun­gel be­glei­tet seit rund vier Jah­ren das Pro­jekt Cam­pus Gal­li. Im­mer mit da­bei: sei­ne Film­ka­me­ra vom Typ So­ny F55. Der 53-Jäh­ri­ge dreht die ers­te Lang­zeit­do­ku­men­ta­ti­on über die Klos­ter­stadt­bau­stel­le bei Meß­kirch. Auf­trag­ge­ber ist der Süd­west­rund­funk (SWR). Bald ist der Film fer­tig: „Ich wer­de bis zum März 2016 den Schnitt fer­tig­stel­len.“

Kun­gel hat sich auf ge­schicht­li­che The­men spe­zia­li­siert – so hat er zu­vor zahl­rei­che Fil­me zum Burg­bau im fran­zö­si­schen Gué­de­lon ge­dreht. Dort ent­steht mit Tech­ni­ken des 13. Jahr­hun­derts ei­ne mit­tel­al­ter­li­che Fe­s­tungs­an­la­ge. Der Pro­jek­t­in­itia­tor des Cam­pus Gal­li, Bert M. Geur­ten, sah ei­nen die­ser Fil­me: „Das war für ihn der Aus­lö­ser zu sa­gen: Das ma­che ich auch“, be­rich­tet Kun­gel. „Da ich so­mit der Ide­en­lie­fe­rant für den Cam­pus Gal­li war, sind wir schnell über­ein­ge­kom­men, dass ich hier eben­falls ei­ne Lang­zeit­do­ku­men­ta­ti­on dre­hen kann.“

Das ers­te Mal hat Kun­gel im Ju­li 2011 in Meß­kirch ge­filmt – bei ei­ner In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum Cam­pus Gal­li in der Stadt­hal­le. Die Idee, bei Meß­kirch den St. Gal­ler Klos­ter­plan aus dem 9. Jahr­hun­dert um­zu­set­zen, fin­det der frei­be­ruf­li­che Do­ku­men­tar­fil­mer ge­ni­al: „Ge­schich­te ist oft tot. Doch hier be­wegt sich et­was. Auf dem Cam­pus Gal­li wer­den Ge­schich­te und Wis­sen für die Be­su­cher nach­voll­zieh­bar.“Hier ha­be man die Mög­lich­keit zu se­hen, wie mit­tels al­ter Hand­werks­tech­nik et­was ent­ste­he.

20 Dreh­ta­ge hat­te Kun­gel für sei­ne Do­ku­men­ta­ti­on ge­plant: „Mitt­ler­wei­le sind wir aber weit drü­ber.“Meist ist er zu­sam­men mit ei­nem As­sis­ten­ten und ei­nem Ton­mann auf dem Ge­län­de. Die­ses Jahr war Kun­gel sechs­mal dort, zu­letzt beim mit­tel­al­ter­li­chen Glo­cken­guss An­fang ver­gan­ge­ner Wo­che. „Das war dra­ma­tisch Rein­hard Kun­gel wur­de 1962 ge­bo­ren und stammt aus Kirch­heim un­ter Teck (Land­kreis Ess­lin­gen). Er hat an der Hoch­schu­le der Me­di­en in Stuttgart stu­diert. Kun­gel lebt in Ho­hen­schäft­larn bei München. Er ist frei­be­ruf­li­cher Do­ku­men­tar­fil­mer und Ka­me­ra­mann. Bis heu­te hat Kun­gel rund 100 do­ku­men­ta­ri­sche und sze­ni­sche Fil­me rea­li­siert. Zu sei­nen Auf­trag­ge­bern ge­hö­ren der Süd­west­rund­funk, der Baye­ri­sche Rund­funk, der West­deut­sche Rund­funk und Ar­te. (mus) und pa­ckend.“Auch das Auf­stel­len der Gie­bel­wand der Holz­kir­che mit mit­tel­al­ter­li­chen Schwal­ben ha­be ihn be­ein­druckt. Dra­ma­tisch fand er, wie der Ha­gel im Ju­ni die ge­sam­te Ern­te des Cam­pus Gal­li ver­nich­tet hat.

Un­zäh­li­ge St­un­den Film­ma­te­ri­al hat Kun­gel in Meß­kirch ab­ge­dreht, Droh­nen ha­ben das Ge­län­de aus der Luft ge­filmt. Rund 6000 Gi­ga­byte Da­ten­ma­te­ri­al sind ent­stan­den – das ent­spricht mehr als 1200 DVDs. Kun­gel hat das Film­ma­te­ri­al auf 290 Sei­ten ka­ta­lo­gi­siert. „Der Schnitt kann schnell mal ein Vier­tel­jahr dau­ern.“ Es muss ei­ne Dra­ma­tur­gie ge­ben: „Das ist das Schwie­rigs­te über­haupt. Der Film muss für den Zu­schau­er durch­ge­hend span­nend blei­ben.“Für den SWR ent­steht ei­ne 45-mi­nü­ti­ge Fas­sung. Ein Sen­de­ter­min ste­he noch nicht fest, vor­aus­sicht­lich wer­de der Film zum Cam­pus-Gal­li-Sai­son­be­ginn 2016 aus­ge­strahlt, meint Kun­gel. Gleich­zei­tig ar­bei­tet er an ei­ner Ver­si­on mit 90 Mi­nu­ten Län­ge. Die­se soll spä­ter auch auf DVD er­schei­nen. Wei­te­rer Film ist ge­plant Mit der Fer­tig­stel­lung des Films ist für den 53-Jäh­ri­gen das Pro­jekt Cam­pus Gal­li je­doch noch nicht be­en­det: Er soll für den SWR ei­ne wei­te­re Lang­zeit­do­ku­men­ta­ti­on pro­du­zie­ren. Dann ste­hen die Jah­re 2016 bis 2018 im Mit­tel­punkt: „Die­ser Film wird spä­ter auch im Ki­no ge­zeigt.“Die Fer­tig­stel­lung der Klos­ter­stadt wer­de Rein­hard Kun­gel wohl nicht mehr er­le­ben, da die Bau­zeit auf 40 Jah­re an­ge­legt ist. „Aber mein Sohn möch­te auch Film stu­die­ren, vi­el­leicht setzt er mei­ne Ar­beit fort“, sagt er und lacht. Die dies­jäh­ri­ge Sai­son des Cam­pus Gal­li en­det am mor­gi­gen Sonn­tag. Mehr In­for­ma­tio­nen Rein­hard Kun­gel gibt es un­ter

www.rk-film.de

zu

FO­TOS: SE­BAS­TI­AN MU­SOLF

Rein­hard Kun­gel be­glei­tet seit vier Jah­ren den Cam­pus Gal­li. Auf dem Foto filmt er ge­ra­de die Vor­be­rei­tun­gen zum Glo­cken­guss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.