Kran­ker Ham­bü­chen hofft aufs Reck

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

GLAS­GOW (dpa) - Die Nach­richt hob die Lau­ne nicht: Fa­bi­an Ham­bü­chen muss­te acht St­un­den vor dem Wett­kampf sei­nen Start beim Mehr­kampf-Fi­na­le der Turn-Welt­meis­ter­schaft in Glas­gow we­gen ei­nes In­fekts ab­sa­gen. „Zwar ist er fie­ber­frei, aber es hat ihn rich­tig er­wischt“, be­stä­tig­te sein Va­ter und Trai­ner Wolf­gang Ham­bü­chen. „Mit Blick auf die Reck-Ent­schei­dung ist es der rich­ti­ge Schritt“, ließ Ham­bü­chen ju­ni­or über den Deut­schen Tur­ner-Bund mit­tei­len. Mehr­kampf-Welt­meis­ter wur­de – zum sechs­ten Mal in Fol­ge (!) – der Ja­pa­ner Ko­hei Uchi­mu­ra.

Soll­te Ham­bü­chen beim Reck-Fi­na­le am Sonn­tag star­ten kön­nen, be­en­det er als letz­ter Fi­na­list die WM. Zu­vor grei­fen noch drei wei­te­re Deut­sche nach Edel­me­tall: In Andre­as Bret­schnei­der ist Ham­bü­chen ein Ri­va­le er­wach­sen. Für den 26-jäh­ri­gen Chem­nit­zer steht und fällt die Reck-Show mit dem Ge­lin­gen sei­nes Dop­pel­sal­tos mit zwei Schrau­ben, der seit dem Vor­jahr den Na­men „Bret­schnei­der“trägt. Er will als Start-Tur­ner das schwie­rigs­te Ele­ment der Ge­schich­te erst­mals in ei­nem WM-Fi­na­le meis­tern. Ähn­lich fühlt Pau­li­ne Schä­fer. Die Saar­län­de­rin hat den „Schä­fer-Sal­to“am Schwe­be­bal­ken er­fun­den. Da er im Trai­ning nicht ganz si­cher funk­tio­nier­te, weiß sie noch nicht, „ob ich ihn im Fi­na­le zei­gen darf“. So­phie Sche­der schließ­lich plant im Stu­fen­bar­ren-Fi­na­le den An­griff auf das Po­dest. Mer­ke: „Bes­ser geht im­mer.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.