Bau­fir­ma muss im Win­ter für Wet­ter­schutz sor­gen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - IMMOBILIEN -

Auch im Win­ter lässt sich ein Haus bau­en. Al­ler­dings soll­te es dann vor star­ken Wit­te­rungs­ein­flüs­sen, ins­be­son­de­re vor Frost und Was­ser, ge­schützt sein. Die­se be­schä­di­gen sonst die Mau­ern. Feuch­te Kel­ler und nas­se Bal­ken sind spä­ter Nähr­bö­den für Schim­mel. Und man­che Bau­stof­fe wie Mör­tel und Kle­ber las­sen sich nur bis zu ei­ner be­stimm­ten Tem­pe­ra­tur ver­ar­bei­ten.

Auch wenn es Pflicht der Bau­fir­ma ist, ent­spre­chen­de Schutz­maß­nah­men vor­zu­se­hen, soll­ten Bau­her­ren das im Au­ge be­hal­ten und mit den Hand­wer­kern ab­klä­ren, rät der Ver­band Pri­va­ter Bau­her­ren in Berlin. Ne­ben Fo­li­en und Pla­nen kann ein Not­dach ein mög­li­cher Schutz sein, was für den Bau­herrn al­ler­dings zu­sätz­li­che Kos­ten be­deu­tet.

FOTO: ARNO BUR­GI/DPA

So­lan­ge die Tem­pe­ra­tu­ren nicht un­ter 5 Grad plus fal­len, ist Haus­bau im Win­ter mög­lich – wenn die Bau­fir­ma ent­spre­chen­de Vor­keh­run­gen trifft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.