Das ers­te deutsch-pol­ni­sche Team

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - FERNSEHEN SAMSTAG & SONNTAG - Von Bernd Hüt­ten­ho­fer

Po­li­zei­ruf 110: Grenz­gän­ger (So., ARD, 20.15 Uhr) - Ein hoch­ak­tu­el­les The­ma hat sich das Au­to­ren­team da aus­ge­sucht. „Grenz­gän­ger“, die neu­es­te Fol­ge der 1971 in der DDR ent­stan­de­nen Kri­mi­nal­film­rei­he „Po­li­zei­ruf 110“, be­han­delt The­men wie Flücht­lings­pro­ble­ma­tik, das deutsch-pol­ni­sche Ver­hält­nis und die un­ter­schied­li­che Wahr­neh­mung von Ge­walt in un­ter­schied­lich ent­wi­ckel­ten Ge­sell­schaf­ten. Seit 1993 hat sich der Po­li­zei­ruf auch in der ge­samt­deut­schen Fern­seh­land­schaft eta­bliert. Das neue deutsch-pol­ni­sche Er­mitt­ler­team in Frankfurt/Oder dürf­te dem For­mat, das wie ein „Tat­ort“für Fort­ge­schrit­te­ne da­her­kommt, wei­ter Auf­trieb ge­ben. Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sa­rin Ol­ga Len­ski (Ma­ria Si- mon) braucht nach der Schlie­ßung der Po­li­zei­di­rek­ti­on Pots­dam ei­nen neu­en Job und fin­det ihn in der ers­ten deutsch-pol­ni­schen Mord­kom­mis­si­on. Ge­mein­sam mit ih­rem in Po­len ge­bo­re­nen Kol­le­gen Adam Rac­zek (Lu­cas Gre­go­ro­wicz) kommt sie ei­nem Fa­mi­li­en­dra­ma und ei­nem il­le­ga­len Ge­schäft mit tsche­tsche­ni­schen Box­kämp­fern auf die Spur.

Re­gis­seur Ja­kob Ziem­ni­cki, der selbst pol­ni­sche Wur­zeln hat, fin­det at­mo­sphä­ri­sche Bil­der für das me­lan­cho­lie­ge­tränk­te Le­ben im Grenz­ge­biet. Und den pas­sen­den Sound­track da­zu. An der tra­di­tio­nel­len Schwä­che der Sen­de­rei­he än­dert das frei­lich we­nig: Auch bei „Grenz­gän­ger“ist die Glaub­wür­dig­keit des Plots stark aus­bau­fä­hig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.