Kunst­ver­ein stellt Tour­nee-Pla­ka­te aus

Nach den Ter­ror­an­schlä­gen von Pa­ris bra­chen „Eagles of De­ath Me­tal“ih­re Tour ab

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - OBERSCHWABEN UND DONAU - Von Ma­ra-Li­na Lang­behn

RA­VENS­BURG - Als bei den Ter­ror­an­schlä­gen in Pa­ris auch der Kon­zert­saal „Bat­a­clan“über­fal­len wur­de, muss­ten über 80 Mu­sik­fans ihr Le­ben las­sen. Al­le Mit­glie­der der ös­ter­rei­chi­schen Vor­grup­pe „Whi­te Mi­les“und der „Eagles of De­ath Me­tal“ent­ka­men un­ver­letzt, die ame­ri­ka­ni­sche Band be­en­de­te da­nach ih­re lau­fen­de Tour­nee. Die ge­plan­ten Kon­zer­te, un­ter an­de­rem in Bre­men, München und Köln, wur­den er­satz­los ge­stri­chen. Die Ori­gi­nal-Pla­ka­te für die­se Tour­nee zeigt und ver­kauft jetzt der Neue Ra­vens­bur­ger Kunst­ver­ein in sei­ner ers­ten Aus­stel­lung.

Die Kon­zert­pla­ka­te (so­ge­nann­te Gig­pos­ter) für die­se Ver­an­stal­tun­gen wur­den in ei­ner Auf­la­ge von 130 Ex­em­pla­ren von Hand ge­druckt. Ent­wor­fen und ge­fer­tigt hat sie Lars P. Krau­se aus Dresden. Als ei­ner von we­ni­gen Künst­lern in Eu­ro­pa druckt er noch im­mer mit dem auf­wen­di­gen Sieb­druck­ver­fah­ren. Da­bei wird die Druck­far­be durch ein fein­ma­schi­ges Ge­we­be hin­durch auf das ei­gent­lich zu be­dru­cken­de Ma­te­ri­al ge­druckt.

Lars P. Krau­se wid­met sich seit 25 Jah­ren die­sem Ver­fah­ren und druckt Kon­zert­pla­ka­te für zahl­rei­che Bands, meist aus der al­ter­na­ti­ven Bran­che.

Seit 27. No­vem­ber kön­nen ei­ni­ge sei­ner Ar­bei­ten aus den ver­gan­ge­nen Jah­ren im „Möt­tel­in“in Ra­vens­burg be­staunt wer­den. Der Neue Ra­vens­bur­ger Kunst­ver­ein (NRVK) zeigt in sei­ner ers­ten Aus­stel­lung seit der Grün­dung im Mai die­ses Jah­res aus­ge­wähl­te Ar­bei­ten des Pla­kat­künst­lers. Die li­mi­tier­ten und hand­si­gnier­ten Sieb­dru­cke sind ab 30 Eu­ro er­hält­lich.

„Durch die Di­gi­ta­li­sie­rung der Mu­sik fal­len die Schall­plat­ten-Co­ver als vi­su­el­le In­for­ma­ti­ons­trä­ger kom­plett weg. Ei­nen Er­satz hier­für bie­ten die Sieb­druck-Pla­ka­te“, sagt Ro­bert Hu­ber, Ku­ra­tor der Aus­stel­lung. Vor al­lem Samm­ler er­freu­en sich an den Der Neue Ra­vens­bur­ger Kunst­ver­ein fi­nan­ziert sich der­zeit über die Er­lö­se aus dem Ge­trän­ke­ver­kauf und die Ein­nah­men aus den ver­kauf­ten Pla­ka­ten. Über Spen­den freu­en sich die zehn ak­ti­ven Mit­glie­der und die stei­gen- auf­wen­dig per Hand be­druck­ten Pro­duk­ten. Ne­ben Pla­ka­ten von Scoo­ter, Wan­da, Motörhead und Ig­gy Pop hängt im „Möt­tel­in“auch das Pla­kat der Eagles of De­ath Me­tal. Der Ge­winn aus dem Ver­kauf die­ser Pos­ter wird an die Stif­tung „The Sweet Stuff Foun­da­ti­on“ge­spen­det, um so den Hin­ter­blie­be­nen der Op­fer des An­schlags et­was zu hel­fen.

Par­al­lel zum Gra­fik­markt von Lars P. Krau­se ver­an­stal­tet der NRVK sei­ne Se­rie „33 RPM“. Je­den Sams­tag im Ad­vent sind Gäs­te ein­ge­la­den, ih­re Lieb­lings­plat­ten vor­zu­stel­len. Un­ter an­de­rem wa­ren in die­sem Rah­men schon Ju Ju Chris­ti­an von der Art­box Ra­vens­burg und Holger Lund von der DHBW Ra­vens­burg zu Gast. Zum Ab­schluss wird de Zahl von För­der­mit­glie­dern. Au­ßer­dem kann das „ Möt­tel­in“, Möt­tel­in­stra­ße 17 in Ra­vens­burg, für pri­va­te Fei­ern ge­mie­tet wer­den. Der Preis für den 70 Qua­drat­me­ter gro­ßen Schank­raum be­trägt 300 Eu­ro für ei­nen Abend. heu­te um 19 Uhr Michl Schmidt vom Cloth Hor­se Sound Sys­tem Stuttgart sei­ne Lieb­lings­plat­ten vor­stel­len. Je­der ist ein­ge­la­den, da­bei zu sein, der Ein­tritt ist frei.

„Ich fin­de es wich­tig, Aus­stel­lun­gen nicht un­kom­men­tiert ste­hen zu las­sen. Des­halb ver­su­chen wir stets, ein ge­eig­ne­tes Rah­men­pro­gramm zu ver­an­stal­ten“, sagt Chris­ti­an Mayer, Vor­stand des NRVK. In die­sem Zu­ge wird im kom­men­den Jahr auch Lars P. Krau­se nach Ra­vens­burg kom­men, um Work­shops an­zu­bie­ten. Au­ßer­dem soll es zahl­rei­che Künst­ler­ge­sprä­che, Vor­trä­ge, Le­sun­gen und Kon­zer­te ge­ben.

Das nächs­te gro­ße Pro­jekt star­tet in ei­nem Mo­nat. Die Aus­stel­lungs­rei­he im Ge­wöl­be­kel­ler bie­tet Künst­lern die Mög­lich­keit, frei zu ent­schei­den, wel­che ih­rer Ar­bei­ten sie aus­stel­len möch­ten. Den An­fang macht Re­na­te Lie­bel. Vom 29. Ja­nu­ar bis zum 14. Fe­bru­ar geht sie dem Na­tur­ver­ständ­nis der Ge­sell­schaft auf den Grund.

Wer se­hen möch­te, wie sie aus Wä­sche­klam­mern und Ne­on­röh­ren ei­ne künst­lich-na­tür­li­che Pflan­zen­welt er­schafft, ist ein­ge­la­den, die Aus­stel­lung zu be­su­chen.

FOTO: MA­RA- LI­NA LANG­BEHN

NRVK- Vor­stand Chris­ti­an Mayer mit Os­kar und Ku­ra­tor Ro­bert Hu­ber ( von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.