Was ist Jo­bFit?

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ANZEIGEN -

ih­ren Aus­bil­dungs­be­ruf be­geis­tern, kom­pe­tent Fra­gen be­ant­wor­ten und hilf­rei­che Tipps ge­ben. Die IHK Ulm be­treibt das Pro­jekt „Aus­bil­dungs­bot­schaf­ter“seit 2011. Bis­her sind 507 Aus­zu­bil­den­de aus der Re­gi­on von der IHK Ulm als Bot­schaf­ter ge­schult wor­den. Für die ein­tä­gi­gen Schu­lun­gen wer­den sie von ih­ren Be­trie­ben frei­ge­stellt. Wenn sie das nö­ti­ge Know-how er­wor­ben ha­ben, be­su­chen sie Schul­klas­sen, um die­se rund um die Be­rufs­wahl und ih­ren ei­ge­nen Aus­bil­dungs­be­ruf zu be­ra­ten. „Wir de­cken die über­wie­gen­den Aus­bil­dungs­be­ru­fe ab und sto­ßen auf viel In­ter­es­se sei­tens der Un­ter­neh­men, die fest­stel­len, wie ef­fek­tiv die­se Form der Nach­wuchs­wer­bung ist“, sagt Sil­via Gep­pert von der IHK Ulm. „Auch die Schu­len freu­en sich

In Schu­lun­gen ler­nen die künf­ti­gen Aus­bil­dungs­bot­schaf­ter und Men­to­ren vor al­lem Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken. über den Be­such von Aus­bil­dungs­bot­schaf­tern, die ei­ne ganz prak­ti­sche Art von Be­rufs­ori­en­tie­rung bie­ten.“ Kei­ne Scheu, Fra­gen zu stel­len Be­son­ders wich­tig sei der Ein­satz von Azu­bi-Men­to­ren in den In­dus­trie­be­ru­fen, meint man beim VDMA (Ver­band Deut­scher Ma­schi­nen­und An­la­gen­bau), der eben­falls kos­ten­lo­se, zwei­tä­gi­ge Azu­bi-Men­to­ren-Schu­lun­gen für Aus­zu­bil­den­de sei­ner Mit­glieds­un­ter­neh­men an­bie­tet. „Rund 96 Pro­zent von 1600 Azu- bis, die wir im Rah­men ei­ner Stu­die be­fragt ha­ben, wür­den ih­ren Be­ruf und ihr Un­ter­neh­men wei­ter­emp­feh­len. Da liegt es na­he, die Zuf­rie­den­heit der jun­gen Leu­te zu nut­zen, um für tech­ni­sche Be­ru­fe zu wer­ben“, sagt Jörg Fried­rich, Ab­tei­lungs­lei­ter Bil­dung und Ge­schäfts­füh­rer beim VDMA. Ein wei­te­rer Vor­teil, so Fried­rich, lie­ge im Al­ter der Azu­biMen­to­ren. „Azu­bis sind bei jun­gen Leu­ten oft glaub­wür­di­ger als Leh­rer, Aus­bil­der oder Ge­schäfts­füh­rer. Denn sie kom­mu­ni­zie­ren auf Au­gen­hö­he, spre­chen die glei­che Spra­che und das The­ma der Be­rufs­wahl ist bei den Azu­bis noch sehr prä­sent.“Dass die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen jun­gen Aus­bil­dungs­bot­schaf­tern und Schü­lern un­kom­pli­zier­ter und of­fe­ner ver­läuft als zwi­schen Er­wach­se­nen und Ju­gend­li­chen, hat auch Sil­via Gep­pert fest­ge­stellt: „Die Hemm­schwel­le, Fra­gen zu stel­len, ist deut­lich nied­ri­ger und die Aus­bil­dungs­bot­schaf­ter kön­nen bei­spiels­wei­se von ih­rer ei­ge­nen Be­wer­bung und der ei­ge­nen An­fangs­zeitf im Un­ter­neh­men be­rich­ten. Das ist au­then­tisch.“ Das Azu­bi- Pro­jekt Jo­bFit des Schwä­bi­schen Ver­lags be­glei­tet ein Jahr lang Be­rufs­an­fän­ger in ih­rer Aus­bil­dung, stärkt ih­re Sprach­kom­pe­tenz und die Fä­hig­keit zum selbst­stän­di­gen Wis­sens­er­werb. Die Aus­zu­bil­den­den be­kom­men je­den Tag ein Ex­em­plar der „ Schwä­bi­schen Zei­tung“nach Hau­se oder in ih­ren Be­trieb ge­schickt. Auf jo­bfit. schwa­ebi­sche. de im In­ter­net kön­nen sie ihr er­wor­be­nes All­ge­mein­wis­sen in ei­nem Quiz un­ter Be­weis stel­len. Die „ Schwä­bi­sche Zei­tung“ver­öf­fent­licht au­ßer­dem re­gel­mä­ßig Bei­trä­ge zu aus­bil­dungs­na­hen The­men.

In den Schu­lun­gen, die die IHK, der VDMA und ei­ni­ge MINT-Initia­ti­ven in ver­schie­de­nen Bun­des­län­dern an­bie­ten, ler­nen die künf­ti­gen Bot­schaf­ter oder Men­to­ren vor al­lem Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken: Wie las­sen sich die Auf­ga­ben, Tä­tig­kei­ten und Be­rufs­per­spek­ti­ven an­schau­lich ver­mit­teln? Wie struk­tu­rie­re ich ei­ne Schul­stun­de? Wie ge­he ich mit Zwi­schen­fra­gen um? Aus­schlag­ge­bend für den Er­folg der Aus­zu­bil­den­den, die in Schu­len oder bei Be­triebs­füh­run­gen für ih­ren Be­ruf wer­ben, ist näm­lich nicht nur die per­sön­li­che Per­spek­ti­ve, son­dern auch de­ren über­zeu­gen­de Ver­mitt­lung. Des­halb soll­ten sich künf­ti­ge Aus­bil­dungs­bot­schaf­ter zu­erst fra­gen: Was ist es, das mich per­sön­lich in mei­nem Be­ruf und mei­nem Aus­bil­dungs­un­ter­neh­men be­geis­tert – und wie kann ich mein heu­ti­ges Wis­sen an Ju­gend­li­che, die noch nach der pas­sen­den Aus­bil­dung su­chen, wei­ter­ge­ben? Wei­te­re In­for­ma­tio­nen: http:// www. ulm. ihk24. de http:// un­ter­neh­men. ta­lent­ma­schi­ne. de/ azu­bi- men­to­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.