Ein Sieg für Phil­ipp und Leo­pold

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

RAM­SAU (SID/dpa) - Als „Pa­pa“Eric Fren­zel sei­nen ers­ten Sai­son­sieg fei­er­te, gin­gen die Ge­dan­ken des Kom­bi­na­ti­ons­olym­pia­sie­gers so­fort in die Hei­mat. „Die­sen Sieg wid­me ich mei­nen bei­den Söh­nen, weil ich nicht so oft zu Hau­se sein kann“, sag­te der Sach­se be­wegt. We­ni­ge Mi­nu­ten zu­vor hat­te Fren­zel in Ram­sau im vier­ten Wett­kampf des Win­ters end­lich tri­um­phiert. „Heu­te ha­be ich ver­sucht, mein Ren­nen mit Selbst­ver­trau­en von An­fang bis En­de durch­zu­zie­hen. Das hat sich aus­ge­zahlt“, sag­te Fren­zel nach dem 24. Welt­cup-Er­folg sei­ner Kar­rie­re. Der 27-Jäh­ri­ge war im Herbst zum zwei­ten Mal Va­ter ge­wor­den, zu Sohn Phil­ipp ge­sell­te sich Brü­der­chen Leo­pold.

Nach ei­ner be­ein­dru­cken­den Schluss­run­de hat­te Fren­zel 10,2 Se­kun­den Vor­sprung auf den erst 18 Jah­re al­ten Nor­we­ger Jarl Magnus Riiber, der den Ziel­sprint ge­gen Manuel Faißt (Bai­ers­bronn) ge­wann und ei­nen deut­schen Dop­pel­sieg ver­hin­der­te. Der 22-jäh­ri­ge Faißt war nach dem ers­ten Po­dest­platz sei­ner Kar­rie­re den­noch hoch­zu­frie­den. „Am En­de hat es mir ganz schön mei­ne Ober­schen­kel zer­stört“, sag­te er. „Aber das war es wert.“

Lil­le­ham­mer-Sie­ger Fa­bi­an Rieß­le (Breit­nau) kam in Ös­te­reich auf die Rän­ge neun und sechs, ver­lor aber mit jetzt 249 Punk­ten das Gel­be Tri­kot des Ge­samt­welt­cup-Füh­ren­den an den Nor­we­ger Magnus Krog (257). Fren­zel (191), der die gro­ße Kris­tall­ku­gel als ers­ter Kom­bi­nie­rer zum vier­ten Mal in Fol­ge ge­win­nen kann, ist nun be­reits Vier­ter.

Welt­meis­ter Jo­han­nes Rydzek (Oberst­dorf) such­te der­weil auf der WM-An­la­ge von 1999 er­neut sei­ne Sprung­form. Nach dem 19. Rang am Sams­tag folg­te 24 St­un­den spä­ter Platz acht – das bis­lang bes­te Sai­son­er­geb­nis. „Den­noch bin ich ein­fach zu weit weg“, sag­te Rydzek. Ein an­de­rer Pa­pa hat­te der­weil am Sams­tag für ei­ne Über­ra­schung ge­sorgt. Ti­no Edel­mann schnup­per­te bei sei­nem Come­back nach lan­ger Ba­by­pau­se an ei­nem Po­dest­platz, muss­te sich aber ei­nem Nor­we­gen-Trio ge­schla­gen ge­ben. „Nach der Ge­burt un­se­res klei­nen Fre­de­rik hat­te ich nur we­nig Schlaf und kaum Zeit zum Trai­ning“, sag­te Edel­mann. „Aber of­fen­sicht­lich ha­be ich mich doch ganz gut vor­be­rei­tet.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.