Ver­eint im Ter­ror­kampf

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MEINUNG & DIALOG -

Die schwe­di­sche Zei­tung „ Syds­ven­s­kan“kom­men­tiert die Sy­ri­en- Re­so­lu­ti­on des UN-Si­cher­heits­ra­tes: „Der Herbst war düs­ter, was die Si­cher­heit in der Welt an­geht. Ter­ror­an­schlä­ge ha­ben Angst ver­brei­tet, und der Ton zwi­schen Mos­kau und der Na­to hat sich ver­schärft, seit die Tür­kei ein rus­si­sches Kampf­flug­zeug an der Gren­ze zu Sy­ri­en ab­ge­schos­sen hat. Jetzt zei­gen der Kreml und die gro­ßen Na­to-Staa­ten, dass sie zu­min­dest im Kampf ge­gen den Ter­ror und für den Frie­den in Sy­ri­en zu­sam­men ste­hen. Die Welt wird – trotz al­lem – ein we­nig hel­ler.“

Spa­ni­en im Wan­del

Zum Aus­gang der Par­la­ments­wahl in Spa­ni­en schreibt die Zei­tung „ El País“: „Die kon­ser­va­ti­ve Volks­par­tei er­ringt trotz enor­mer Ver­lus­te ei­nen knap­pen Sieg, die So­zia­lis­ten be­haup­ten sich als zweit­stärks­te Kraft, er­zie­len aber ihr schlech­tes­tes Er­geb­nis in der jün­ge­ren Ge­schich­te. Der Wahl­aus­gang be­deu­tet kei­ne Re­vo­lu­ti­on, wohl aber ei­nen be­deu­ten­den Wan­del. Die Spa­nier ver­lan­gen von den Po­li­ti­kern Ver­hand­lun­gen und Kon­sens. Sie ha­ben ziem­lich ge­nug von der frucht­lo­sen Po­li­tik der Kon­fron­ta­ti­on.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.