Es sag­ten...

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

Die bes­ten Sprü­che von der „ Sportlerwahl“in Ba­den-Ba­den „ Ich bin ja die ein­zi­ge Frau, die sich über sie­ben Zen­ti­me­ter freut.“( Ku­gel­stoß- Welt- und Eu­ro­pa­meis­te­rin Chris­ti­na Schwa­nitz, in de­ren Sport­art es auf Zen­ti­me­ter an­kommt) „ Ich trin­ke ei­gent­lich nur Bier, we­der Sekt noch Wein. Ich bin ei­gent­lich ein Bier­trin­ker­kind.“( Schwa­nitz

zu ih­ren Trink­ge­wohn­hei­ten) „ Ich fah­re im­mer noch ei­nen Oc­ta­via und ha­be im­mer noch ' ne Miet­woh­nung.“( Schwa­nitz auf die Fra­ge, ob sich mit dem Ge­winn des Welt­meis­ter- Ti­tels ih­re fi­nan­zi­el­le Si­tua­ti­on ver­bes­sert ha­be) „ Jetzt ge­ra­de bin ich doch ge­fühlt eher beim Wett­kampf­puls als beim Ru­he­puls.“( Tri­ath­let Jan Fro­de­no nach sei­ner Eh­rung auf die Fra­ge, ob er auf­ge­regt sei. Der Aus­nah­me­ath­let hat ei­nen Ru­he­puls von 36) „ Ich bin zu faul, zum Bä­cker zu lau­fen, weil ich ja ge­nug lau­fe in der Wo­che. Dar­um fah­re ich zum Bä­cker mit dem Au­to.“( Fro­de­no, der täg­lich – au­ßer Mon­tag­nach­mit­tag – trai­niert, zu sei­nen Ge­wohn­hei­ten beim Bröt­chen­ho­len) „ Das wird ein tro­pi­sches Fest. Mit Man­go und Gar­ne­len. Eben ein biss­chen an­ders.“( Fro­de­no auf die Fra­ge, wie er in Aus­tra­li­en mit sei­ner Frau Weih­nach­ten fei­ert) „ Ich ha­be ei­ne ganz schlech­te Was­ser­la­ge.“( Ski­sprung- Welt­meis­ter Se­ve­rin Freund über sei­ne Schwimm­qua­li­tä­ten) „ Es schaut so ein­fach aus. Aber da steckt schon re­la­tiv viel da­hin­ter.“( Bi­ath­let Si­mon Sch­empp, der sei­nen tol­len Sai­son­start am Wo­che­n­en­de mit zwei wei­te­ren Welt­cup- Er­fol­gen im Sprint und der Ver­fol­gung ge­krönt hat­te) „ Fuß­ball, Fuß­ball über­strahlt al­les. Letzt­end­lich sieht man, dass auch an­de­re Sport­ar­ten wert­voll sind.“( Der Bun­des­trai­ner der Nor­di­schen Kom­bi­nie­rer, Her­mann Wein­buch, nach­dem bei der Ga­la in kei­ner Ka­te­go­rie ein Fuß­bal­ler un­ter den Top Drei ge­lan­det war) „ Ein bis­sel was kann man bei uns schon ver­die­nen, al­so ganz so schlimm ist es nicht. Man muss halt der Bes­te der Welt sein, das ist das Pro­blem.“( Wein­buch zu den Ver­dienst­mög­lich­kei­ten in der Nor­di­schen Kom­bi­na­ti­on)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.