Zwangs­füt­te­rung bei Kö­nig­py­thons meist sinn­los

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - TIERE -

BRAMSCHE (dpa) - Kö­nigs­py­thons ver­wei­gern oft das Fres­sen. Hal­ter soll­ten das Rep­til re­gel­mä­ßig wie­gen. Hat es an Ge­wicht ver­lo­ren, ist die Ur­sa­che mit­un­ter krank­haft, er­läu­tert die Tier­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung für Tier­schutz (TVT). Der häu­figs­te Grund für die Nah­rungs­ver­wei­ge­rung sei Stress. Dann hilft auch ei­ne Zwangs­füt­te­rung der Schlan­ge in den meis­ten Fäl­len nichts. Statt­des­sen soll­ten Hal­ter mit dem Kö­nigs­py­thon zu ei­nem Tier­arzt, der sich mit Rep­ti­li­en aus­kennt. Wenn die Schlan­ge nicht fres­sen will, kann das an ei­ner fal­schen Ein­rich­tung des Ter­ra­ri­ums lie­gen oder an den Fut­ter­tie­ren – et­wa wenn die to­ten Tier nicht mehr warm ge­nug sind. Al­ler­dings kann das Ver­wei­gern des Fres­sens auch nor­mal sein - Kö­nigs­py­thons fres­sen manch­mal sai­so­nal be­dingt nicht oder wenn sie träch­tig sind.

FOTO: DPA

Kö­nigs­py­thons ( Py­thon re­gius) sind schwie­ri­ge Es­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.