Die bei­den christ­li­chen Kir­chen rü­cken zu­sam­men

Ka­tho­li­ken und Evan­ge­li­sche be­schrei­ten neue We­ge in der Be­treu­ung der Gläu­bi­gen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - IMMOBILIEN -

SIG­MA­RIN­GEN (sz) - Ei­ni­ges ge­tan hat sich im ver­gan­ge­nen Jahr bei den christ­li­chen Ge­mein­den in Sig­ma­rin­gen. Die Ka­tho­li­ken von St.Jo­hann und der Seel­sor­ge­ein­heit ha­ben ei­nen neu­en Pfar­rer und ei­nen Ko­ope­ra­tor er­hal­ten. Dar­über hin­aus ha­ben Ka­tho­li­ken und Evan­ge­li­sche ein öku­me­ni­sches Zei­chen ge­setzt und un­ter dem Stichwort „mit­ten­drin“am 12. De­zem­ber ein ge­mein­sa­mes Pfarr­bü­ro in der In­nen­stadt er­öff­net.

Pfar­rer Ek­ke­hard Baum­gart­ner hat am 18. Fe­bru­ar sei­nen Di­enst in Sig­ma­rin­gen an­ge­tre­ten. De­kan Chris­toph Neu­brand führte ihn in sein neu­es Amt ein als Pfar­rer der Ge­mein­den St. Jo­hann, St. Fi­de­lis, Herz-Je­su Gor­heim, St. Ge­org Ober­schmei­en, St. An­na Un­ter­schmei­en, St. An­na Jungnau, Ma­riä Him­mel­fahrt Bin­gen, St. Wen­de­lin Hoch­berg und St. Pe­ter und Paul Sig­ma­rin­gen­dorf. „Ich ha­be mich selbst ent­schie­den, nach Sig­ma­rin­gen zu ge­hen“, sagt Baum­gart­ner. Als ers­ten Ein­druck hat er das Ge­fühl ge­won­nen, in Sig­ma­rin­gen in ei­ne le­ben­di­ge Ge­mein­de mit viel En­ga­ge­ment der Ge­mein­de­mit­glie­der ge­kom­men zu sein. Be­geis­tert war er da­von, wie freund­lich und of­fen er auf­ge­nom- men wur­de, und er war da­von über­zeugt, dass er in Sig­ma­rin­gen auf gu­ten Struk­tu­ren auf­bau­en kön­ne.

Fer­ner ist Ko­ope­ra­tor La­wrence Ra­yap­pan als zwei­ter Geist­li­cher der Seel­sor­ge­ein­heit ins Pfarr­haus nach Sig­ma­rin­gen­dorf ein­ge­zo­gen. Ra­yap­pan ist Ta­mi­le aus dem süd­in­di­schen Bun­des­staat Ta­mil­na­du. Der­zeit pro­mo­viert er an der Uni­ver­si­tät Frei­burg über die Da­lit-Frau­en in In­di­en. Ge­mein­sam wer­den Baum­gart­ner die zu­sam­men­ge­schlos­se­nen Seel­sor­ge­ein­hei­ten Sig­ma­rin­gen und Sig­ma­rin­gen­dorf-Bin­gen be­treu­en, nach­dem der Sig­ma­rin­gen­dor­fer Pfar­rer Ka­si­mir Fatz nach Dja­kar­ta in In­do­ne­si­en ge­gan­gen war und dort ei­ne Pfar­rei über­nom­men hat.

Ein Schritt nach vor­ne bei der Öku­me­ne und zu­gleich beim Bür­ger­ser­vice ist das ge­mein­sa­me Pfarr­bü­ro in der In­nen­stadt. Die ka­tho­li­sche Kir­che bau­te das Pfarr­haus um und rich­te­te dort ei­nen „Ort der Be­geg­nung“ein. Das neue Su­per-Pfarr­bü­ro am Markt­platz hat nicht nur ei­ne 1ALa­ge, es hat auch chris­ten­freund­li­che Öff­nungs­zei­ten be­kom­men. Durch­ge­hend über Mit­tag und so­gar sams­tags wer­den die Gläu­bi­gen emp­fan­gen.

FOTO: MICHA­EL HE­SCHELER

Co­de­kan Al­brecht Knoch ( links), die ka­tho­li­sche Se­kre­tä­rin Ma­ri­ja Walz und Pfar­rer Ek­ke­hard Baum­gart­ner ar­bei­ten im neu­en Pfarr­bü­ro eng zu­sam­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.