Es stinkt zum Him­mel

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MEINUNG & DIALOG - Wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten könn

Zum Ar­ti­kel „ Je­de zwei­te Bio­gas­an­la­ge weist Män­gel auf“( 17.12.): Je­de zwei­te Bio­gas­an­la­ge in der Bran­chen­hoch­burg Ober­schwa­ben weist teil­wei­se mas­si­ve Män­gel auf. Aber nicht nur die Hard­ware müss­te hier Be­ach­tung fin­den. In der Li­te­ra­tur des 19. Jahr­hun­derts wur­de vom All­gäu und von Ober­schwa­ben noch als blau­er Hü­gel­land­schaft ge­schwärmt, ge­prägt von bun­ten Wie­sen und vom An­bau des herr­lich blau blü­hen­den Flach­ses. Heu­te be­wegt man sich in über­di­men­sio­nier­ten, ur­wald­glei­chen Mais­mo­no­kul­tu­ren, wel­che die meist grü­nen, in be­ängs­ti­gen­der An­zahl und Grö­ße ver­brei­te­ten Plas­tik­kup­peln spei­sen, um, wie man dem Lai­en weis­ma­chen möch­te, al­ter­na­ti­ve, um­welt­freund­li­che Ener­gie zu ge­win­nen.

Die­se Form der Bio­gas­wirt­schaft mit enor­mem Che­mi­ka­lien­ein­satz (laut Um­welt­in­sti­tut München e. V.) ist nach­hal­tig um­welt­schä­di­gend, ver­drängt gan­ze Tier­gat­tun­gen und den Le­bens­mit­tel- und Fut­ter­mit­tel­an­bau durch die Zer­stö­rung von Acker­flä­chen. Und es stinkt zum Him­mel. So soll­ten sich die­se Un­ter­neh­mer we­der Land­wir­te noch Ener­gie­wir­te nen­nen, da ih­nen so­lan­ge der Staat der­ar­ti­gen Raub­bau an der Na­tur und die­se Über­di­men­sio­nie­rung der Bran­che zu­lässt, för­dert und sub­ven­tio­niert ein not­wen­di­ges Um­den­ken und ein aus­ge­wo­ge­nes „mit der Na­tur“re­la­tiv gleich­gül­tig ist. Er­hard Hof­rich­ter,

Bad Wurzach

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser, Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16 88212 Ra­vens­burg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Le­ser­brie­fe@schwa­ebi­sche­zei­tung.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.