Käss­boh­rer will Un­ab­hän­gig­keit vom Schnee

Pis­ten­bul­ly-Her­stel­ler baut ab 2018 den Po­wer­bul­ly in Laupheim

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

LAUPHEIM (mi­cb/sz) - Der Lauphei­mer Pis­ten­bul­ly-Her­stel­ler Käss­boh­rer ist ab­hän­gig vom Schnee – und will dies än­dern. Laut Vor­stands­spre­cher Jens Rott­mair ma­chen die Kun­den der Fir­ma rund ein Drit­tel des Ge­schäf­tes in den Weih­nachts­fe­ri­en. Der Er­trag 2014/2015 lie­ge zwar auf Vor­jah­res­ni­veau (22,1 Mil­lio­nen Eu­ro), Käss­boh­rer will je­doch un­ab­hän­gi­ger vom Schnee wer­den. Im Ju­ni 2014 hat das Un­ter­neh­men die USame­ri­ka­ni­sche Fir­ma Soft Track Sup- ply ge­kauft. Die ket­ten­ge­trie­be­ne Nutz­fahr­zeu­ge der Fir­ma kön­nen Bohr­auf­bau­ten, Kra­ne, He­be­büh­nen und an­de­re Ge­rät­schaf­ten tra­gen. In sei­nem Ele­ment ist der Po­wer­bul­ly – so der neue Mar­ken­na­me – mit sei­nem An­trieb und dem ge­rin­gen Bo­den­druck übe­r­all dort, wo kon­ven­tio­nel­le Fahr­zeu­ge nicht hin­kom­men. „Der Po­wer­bul­ly braucht kei­nen Schnee, er soll ein zwei­tes Stand­bein für un­ser Un­ter­neh­men wer­den“, sagt Jens Rott­mair. Al­lein das Markt­vo­lu­men in Nord­ame­ri­ka lie­ge bei 400 Fahr­zeu­gen pro Jahr. Län­ger­fris­tig will Käss­boh­rer da­mit auch in Ost­eu­ro­pa, Asi­en und Süd­ame­ri­ka er­folg­reich sein. Um die Po­ten­zia­le aus­zu­schöp­fen, wird der Po­wer­bul­ly ab 2018 nicht mehr in Geor­gia, son­dern in Ober­schwa­ben ge­baut. Die Pro­duk­ti­on soll die Be­schäf­ti­gung am Fir­men­sitz ab­si­chern; mit stei­gen­den Stück­zah­len könn­ten auch neue Ar­beits­plät­ze ent­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.