Ve­rin­ger Nan­di­brü­cke wird sa­niert

Au­to­fah­rer und Be­woh­ner der Un­ter­stadt müs­sen sich auf Be­hin­de­run­gen ein­stel­len

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/ LAUCHERT - Von Ignaz Stös­ser

VE­RIN­GEN­STADT - Die Nan­di­brü­cke in Ve­rin­gen­stadt wird 2016 sa­niert. Wie der­zei­tig ge­plant, sol­len die Ar­bei­ten von Mai bis Au­gust um­ge­setzt wer­den. Das be­deu­tet, dass sich vie­le Ve­rin­gen­städ­ter und auch die durch­fah­ren­den Las­ter auf Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen ein­stel­len müs­sen.

„Es ist vor­ge­se­hen, die Brü­cke über die Lau­chert wäh­rend der Ar­bei­ten nicht voll zu sper­ren“, sagt Bür­ger­meis­ter Ar­min Christ. Mit ei­ner Voll­sper­rung könn­ten die Ar­bei­ten zwar schnel­ler um­ge­setzt wer­den, doch wä­ren die Be­woh­ner der Un­ter­stadt von der rest­li­chen Stadt völ­lig ab­ge­schnit­ten. Sie könn­ten die Orts­mit­te und al­le an­de­ren Wohn­ge­bie­te nur über gro­ße Um­we­ge er­rei- chen. An der süd­li­chen Aus­fahrt zur Bun­des­stra­ße 32 rechts in Rich­tung Tun­nel ab­zu­bie­gen, wä­re zwar ei­ne Mög­lich­keit, ins Städt­le zu ge­lan­gen, doch hier dür­fen Au­to­fah­rer nur in Rich­tung Sig­ma­rin­gen fah­ren. „Bei ei­ner Voll­sper­rung wür­den wir die Leu­te ja re­gel­recht da­zu auf­for­dern, ei­ne Ver­kehrs­wid­rig­keit zu be­ge­hen“, so Christ.

Da die Nan­di­brü­cke zur K 8266 ge­hört, die beim Strüb­haus in die Lan­des­stra­ße 415 mün­det, ist die Sa­nie­rung ei­ne An­ge­le­gen­heit des Land­krei­ses. Der Ver­wal­tungs- und So­zi­al­aus­schuss hat An­fang De­zem­ber auch schon grü­nes Licht für die Sa­nie­rung ge­ge­ben. Er hat die Ver­wal­tung be­auf­tragt, die Ar­bei­ten öf­fent­lich aus­zu­schrei­ben. Es wer­den 215 000 Eu­ro zur Ver­fü­gung ge­stellt. Die­ses Vor­ha­ben ist Teil des Sa­nie- rungs­kon­zep­tes des Land­krei­ses für den Zei­t­raum 2012 bis 2018. An der Brü­cke müs­sen die Ab­dich­tun­gen ein­schließ­lich der Brü­cken­kap­pen und der beid­sei­ti­gen Ge­län­der er­neu­ert wer­den. Brü­cken­pfei­ler be­hin­dert den Durch­fluss „Wenn der Kreis ver­ant­wort­lich ist für die­se Stra­ße, ist das für uns gut“, sagt der Ve­rin­ger Bür­ger­meis­ter. Denn die fi­nanz­schwa­che Ge­mein­de kann sich nicht all­zu viel leis­ten. Ger­ne wür­de Christ die Ver­ant­wort­li­chen im Land­rats­amt über­zeu­gen, auch den Pfei­ler, auf dem die Nan­di­brü­cke ruht, der Fließ­rich­tung des Was­sers bes­ser an­zu­pas­sen. So wie er ur­sprüng­lich ge­baut wor­den ist, be­hin­dert er den Durch­fluss des Was­sers. „Er ste­he schräg im Was­ser und müss­te an­ders po­si­tio­niert wer­den“, so Christ.

Der Bür­ger­meis­ter hofft auch auf ei­ne wei­te­re Maß­nah­me, die der Land­kreis um­set­zen soll­te. Die Stra­ße zwi­schen Ve­rin­gen­dorf und Hoch­berg ist eben­falls ei­ne Kreis­stra­ße, und zwar die K 8202. Hier müss­te die Deck­schicht ab­ge­fräst und er­neu­ert wer­den. Es gä­be be­reits gro­ße Une­ben­hei­ten, und jetzt sei es noch güns­ti­ger, die Schä­den zu be­sei­ti­gen als in ein paar Jah­ren. Die­se Ar­bei­ten sind laut Christ nach­träg­lich ins Pro­gramm auf­ge­nom­men wor­den. Jetzt wünscht er sich sehr, dass es eben­falls im kom­men­den Jahr klap­pen wird. Für die­se Ar­bei­ten sei­en 500 000 Eu­ro ein­ge­plant. Je güns­ti­ger die Prei­se sein wer­den, um­so län­ger kön­ne die Stre­cke sein, die sa­niert wer­de.

FOTO: WOLF­GANG STUMPP

Die Ve­rin­gen­städ­ter Nan­di­brü­cke wird im kom­men­den Jahr von Mai bis Au­gust sa­niert. Sie wird ein­spu­rig im­mer be­fahr­bar sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.