Knoll will noch stär­ker welt­weit agie­ren

Mas­ter­plan wird um­ge­setzt – Un­ter­neh­men schüt­tet für je­den Mit­ar­bei­ter 1400 Eu­ro aus

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - OBERSCHWABEN UND DONAU -

BAD SAUL­GAU (sz) - „Nur mit kon­se­quen­ter Um­set­zung ei­ner glo­ba­len Ver­triebs­struk­tur kön­nen wir den An­sprü­chen un­se­rer Kun­den ge­recht wer­den.“Mit die­sen kla­ren Wor­ten hat Mat­thi­as Knoll die Kurs­rich­tung in die Zu­kunft des gleich­na­mi­gen Bad Saul­gau­er Ma­schi­nen­bau­un­ter­neh­mens bei der Jah­res­ab­schluss­fei­er im Stadt­fo­rum ver­deut­licht. Knoll be­schäf­tigt 950 Mit­ar­bei­ter und ist da­mit Bad Saul­gaus größ­ter Ar­beit­ge­ber.

„Das Jahr 2015 war ein gu­tes Jahr und vol­ler High­lights. Al­le die­nen ei­nem Ziel.“Bei sei­ner An­spra­che er­läu­ter­te Mat­thi­as Knoll den über 800 an­we­sen­den Mit­ar­bei­tern und Gäs­ten den Weg in die Zu­kunft des Bad Saul­gau­er Ma­schi­nen­bau­un­ter­neh­mens. Ziel sei es, den Platz als Glo­bal-Play­er in der Welt­klas­se nach­hal­tig aus­zu­bau­en. Ein Baustein hier­für sei der Mas­ter­plan mit rund 44 Mil­lio­nen Eu­ro In­ves­ti­ti­ons­sum­me in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren. Ein Bild des Be­triebs aus der Vo­gel­per­spek­ti­ve ver­an­schau­lich­te die bis­her er­brach­ten Maß­nah­men im­po­sant. Al­le Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se wur­den neu struk­tu­riert, das Un­ter­neh­men mit ho­her Wert­schöp­fungs­ket­te aus- ge­stat­tet. Der Mas­ter­plan geht nun in die End­run­de. Ge­plant sind für die kom­men­den zwei Jah­re noch­mals In­ves­ti­tio­nen in Hö­he von 38 Mil­lio­nen Eu­ro für Pro­duk­ti­on und Ver­wal­tung. Be­son­ders freu­te sich der Fir­men­chef, dass am 17. De­zem­ber der Ge­mein­de­rat ein­stim­mig dem Bau ei­nes 25 Me­ter ho­hen Bü­ro­turms zu­ge­stimmt hat­te. Die Nach­richt brach­te Mat­thi­as Knoll fre­ne­ti­schen Ap­plaus ein. Mög­lich sei dies al­les auf­grund gu­ter Er­geb­nis­se: „Wir hat­ten auch die­ses Jahr ei­ne hun­dert­pro­zen­ti­ge Punkt­lan­dung mit 154 Mil­lio­nen Eu­ro Um­satz. Das ent­spre­che ei­nem Zu­wachs von 6 Pro­zent im Ver­gleich zum ver­gan­ge­nen Jahr.“ 600 Be­su­cher bei Haus­mes­se Die dies­jäh­ri­ge Knoll-Haus­mes­se hat­te über 600 Be­su­cher und Kun­den an­ge­zo­gen. Da­bei prä­sen­tier­te das Bad Saul­gau­er Un­ter­neh­men die neu­es­ten Pro­dukt­ent­wick­lun­gen. Als Neu­hei­ten nann­te Mat­thi­as Knoll ein Sys­tem für die Mi­ni­mal­men­gen­schmie­rung an Werk­zeug­ma­schi­nen. Ein Öl-/Luf­tge­misch kühlt den Be­ar­bei­tungs­pro­zess und re­gelt, je nach Be­darf, den Öl­ne­bel. Die­se Tech­nik scho­ne die Um­welt, so der Fir­men­chef. Ganz neue Mög­lich­kei­ten sieht Knoll in ei­nem viel­fäl­tig ein­setz­ba­ren Trans­port­sys­tem. Ein wei­te­res High­light im Jahr 2015 war die Aus­zeich­nung mit dem ers­ten Platz beim bun­des­wei­ten Aus­bil­dungs­wett­be­werb „Aus­bil­dungs­Ass“.

Erst bei der of­fi­zi­el­len Ver­ga­be im Ber­li­ner Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um wur­de der Sie­ger be­kannt ge­ge­ben. Knoll hat­te mit dem ei­gens ent­wi­ckel­ten Kon­zept „Per­spek­ti­ven­wech­sel“ge­won­nen. Hier­bei geht es um ei­nen re­gel­mä­ßi­gen Aus­tausch zwi­schen Aus­zu­bil­den­den von Knoll und Men­schen mit Be­hin­de­rung aus den Be­trie­ben der OWB (Ober­schwä­bi­sche Werk­stät­ten für Men­schen mit Be­hin­de­rung).

Be­triebs­rats­vor­sit­zen­der Han­sPe­ter Fürst griff das Aus­bil­dungs­Ass bei sei­ner An­spra­che noch­mals auf und er­in­ner­te an Fir­men­grün­der Wal­ter Knoll, der al­ler­größ­ten Wert auf Aus­bil­dung ge­legt hat­te. Fürst dank­te den bei­den Ge­schäfts­füh­rern Mat­thi­as und Jür­gen Knoll für die er­folg­rei­che Un­ter­neh­mens­füh­rung. Auch in die­sem Jahr wur­de zu­sätz­lich zu Ur­laubs- und Weih­nachts­geld ei­ne Son­der­zah­lung in Hö­he von 1400 Eu­ro aus­ge­schüt­tet. Soft­ware­um­stel­lung über den Jah­res­wech­sel Über den Jah­res­wech­sel wird das Un­ter­neh­men noch­mals von ganz an­de­rer Sei­te aus ge­for­dert. In die­ser Zeit er­folgt die Um­stel­lung auf das Soft­ware-Sys­tem SAP. Auch die­se Ve­rän­de­rung sei not­wen­dig, so Mat­thi­as Knoll, um wei­ter er­folg­reich oben mit­spie­len zu kön­nen.

Knoll-Jah­res­ab­schluss­fei­ern sind kurz­wei­lig. Da­für sorgt seit 20 Jah­ren Ein­kaufs­chef und Mo­de­ra­tor Pe­ter Lu­de­wig. Für die Tom­bo­la nahm er als Los-Fee die Aus­zu­bil­den­de Lena Sche­rer zur Sei­te. Die­se fei­er­te just ih­ren 20. Ge­burts­tag und er­hielt von den Gäs­ten spon­tan ein Ge­burts­tags­ständ­chen. Den Haupt­preis, ei­nen App­le iMac, nahm der über­rasch­te Aus­zu­bil­den­de Phil Gö­res ent­ge­gen.

FOTO: ARCHIV

Die bei­den Ge­schäfts­füh­rer Mat­thi­as ( links) und Jür­gen Knoll er­läu­tern bei ei­nem Rund­gang die Vor­zü­ge ei­nes neu­en Pro­dukts.

FOTO: IN­GO RACK

Mo­de­ra­tor Pe­ter Lu­de­wig über­rascht zu­sam­men mit Los-Fee Lena Sche­rer den Ge­win­ner des Haupt­prei­ses, den Azu­bi Phil Gö­res.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.