Ob­mann Wa­le­ri Het­tin­ger rügt Un­par­tei­ischen

Rin­gen: Jah­res­ab­schluss der Kampf­rich­ter

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

SUL­GEN (lh) - 16 li­zen­zier­te Kampf­rich­ter sind in der der Lis­te von Ob­mann Wa­le­ri Het­tin­ger (AB Wurm­lin­gen) ein­ge­tra­gen. Für Tur­nie­re und Mann­schafts­kämp­fe ste­hen ihm oft nur et­was mehr als die Hälf­te zur Ver­fü­gung. Jetzt hat Ob­mann Wa­le­ri Het­tin­ger den Jah­res­ab­schluss der Kampf­rich­ter des Be­zirks vier in Sul­gen zur aus­führ­li­chen Kri­tik ge­nutzt.

Die Ver­bands­run­de sei nun ab­ge­schlos­sen, doch schon am 9. und 16. Ja­nu­ar stün­den mit den Be­zirks­meis­ter­schaf­ten in Hornberg (Frei­stil) und Wurm­lin­gen (grie­chisch-rö­misch) zwei Groß­er­eig­nis­se an. In den bei­den ver­gan­ge­nen Jah­ren sei der Be­zirk vier bei den Ak­ti­ven mit Un­par­tei­ischen total un­ter­be­setzt ge­we­sen, so Het­tin­ger. Dies dür­fe in die­ser Form nicht noch mal pas­sie­ren. Auch die Ein­satz­be­reit­schaft bei Tur­nie­ren ge­fal­le ihm nicht und Lehr­gän­ge auf Ver­bands- und Be­zirks­ebe­ne wür­den im­mer we­ni­ger be­sucht, rüg­te der Ob­mann. Aus­nah­men kön­ne es ge­ben, aber dies sei bei vie­len schon zur Re­gel ge­wor­den. Künf­tig wol­le er, dass beim Wie­gen al­le ein­ge­teil­ten Kampf­lei­ter an­we­send sei­en und das Tur­nier ge­mein­sam be­en­det wer­de. Bei sol­chen An­läs­sen be­ste­he ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit, un­ter­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men und die Ka­me­rad­schaft zu pfle­gen, was in den Run­den­kämp­fen nur sel­ten mög­lich sei.

Ein po­si­ti­ves Re­sü­mee zog Het­tin­ger über die zu En­de ge­gan­ge­ne Mann­schafts­run­de. Sämt­li­che Be­geg­nun­gen von ak­ti­ven Mann­schaf­ten in den drei ARGE-Li­gen sei­en mit ei­nem Kampf­rich­ter be­setzt wor­den. Nur ver­ein­zelt hät­ten Ju­gend­trai­ner Schü­ler­kämp­fe pfei­fen müs­sen. Der WRV-Lehr­gang am 6. Ja­nu­ar sei ein Pflicht­ter­min, zu dem er ein voll­stän­di­ges Er­schei­nen er­war­te. Auch wol­le er bald­mög­lichst wis­sen, mit wel­chen Mat­ten­lei­tern er im kom­men­den Jahr rech­nen kön­ne. Von jun­gen Schi­ris ver­mis­se er die Mo­ti­va­ti­on und das Ziel, in den Li­gen des Ver­bands pfei­fen zu wol­len. Sol­che Kämp­fe vor gro­ßem Pu­bli­kum und be­son­de­rer At­mo­sphä­re sei­en in­ter­es­sant. Trotz der dün­nen Per­so­nal­de­cke ha­be es rund 20 Ein­sat­z­än­de­run­gen ge­ge­ben, da ha­be sein Ver­tre­ter Micha­el Gin­sel (ASV Nen­din­gen) un­nö­tig viel Ar­beit ge­habt. Ab 2016 wer­de er des­halb här­ter durch­grei­fen. Wer egal aus wel­chen Grün­den ein gan­zes Jahr aus­set­ze, müs­se die Li­zenz neu er­wer­ben, wenn er wie­der pfei­fen wol­le, kün­dig­te Het­tin­ger an.

Für zehn­jäh­ri­ges En­ga­ge­ment als Kampf­rich­ter wur­de Mar­tin Moos­mann (AV Sul­gen) mit ei­nem Zinn­tel­ler ge­ehrt. Er schät­ze Moos­mann als zu­ver­läs­si­gen und se­riö­sen Kol­le­gen. Wenn er auf der Mat­te ste­he, sei er die Ru­he in Person und las­se sich nicht von Au­ßen­ste­hen­den be­ein­flus­sen. Bei Tur­nie­ren sei er ein an­ge­neh­mer An­sprech- und Dis­kus­si­ons­part­ner. Von ihm könn­ten sich vie­le et­was Ab­schau­en, selbst er, räum­te Het­tin­ger ein in der Hoff­nung, dass Moos­mann noch vie­le Jah­re als Un­par­tei­ischer fun­gie­re. Für 20 Jah­re Kampf­rich­ter wur­de Lothar Her­zog (AV Sul­gen) aus­ge­zeich­net. Dies sei ei­ne un­glaub­lich lan­ge Zeit und mit Hö­hen und Tie­fen ver­bun­den. Im Ge­gen­satz zu Moos­mann tre­te Her­zog sehr im­pul­siv auf und las­se kaum ei­ne Dis­kus­si­on aus. Sei­ne lan­ge Er­fah­rung als ak­ti­ver und er­folg­rei­cher Rin­ger kom­me ihm da­bei zu­gu­te. Kaum ein Lehr­gang ge­he zu En­de, oh­ne dass es von ihm Kom­men­ta­re zu ver­schie­de­nen The­men ge­be. Sei­nem zu­sätz­li­chen En­ga­ge­ment als lang­jäh­ri­ger Pres­se­re­fe­rent der Ar­beits­ge­mein­schaft Schwarz­wald-Alb-Bo­den­see sei es zu ver­dan­ken, dass der Ring­kampf­sport in den Lo­kal­zei­tun­gen und der Fach­zeit­schrift „Der Rin­ger“so um­fang­reich dar­ge­stellt wer­de, lob­te Het­tin­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.