Beu­ro­ner Chor tritt in vol­ler Kir­che auf

Pro­gramm in Sankt Mar­tin steht un­ter dem Mot­to „Nun freut euch, ihr Chris­ten“

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - BEURON/ STETTEN/ LEIBERTINGEN - Von Kor­ne­lia Hör­bur­ger

BEU­RON - „Das Kon­zert des Beu­ro­ner Chors ge­hört bei uns ein­fach zu Weih­nach­ten“, sag­te ei­ne Be­su­che­rin beim Heim­ge­hen, und wie ihr geht es of­fen­bar vie­len Men­schen aus der Re­gi­on. Auch in die­sem Jahr hat sich der Beu­ro­ner Erz­abt Tu­ti­lo Bur­ger am Sonn­tag­abend bei sei­ner Be­grü­ßung über ei­ne rand­voll be­setz­te Ab­tei­kir­che Sankt Mar­tin ge­freut.

„Nun freut euch, ihr Chris­ten“er­klang gleich­sam als Mot­to für das gan­ze Kon­zert zum Auf­takt von der Or­gel auf der Em­po­re: Chor­lei­ter Hans-Pe­ter Merz in­to­nier­te dort ei­ne Fan­ta­sie über das Kir­chen­lied „Ades­te fi­de­les“, be­vor er aufs Di­ri­gen­ten­pult stieg. Mit strah­len­den Klän­gen run­de­te das Blech­blä­ser­quin­tett „Swa­bi­an Brass“das fei­ne, ab­wechs­lungs­rei­che Pro­gramm ab, das Merz mit sei­nen Sän­gern dif­fe­ren­ziert er­ar­bei­tet hat­te. Es reich­te vom fi­li­gra­nen acht­stim­mi­gen Cho­ral „Las­set uns froh­lo­cken“aus der Feder Men­dels­sohn-Bar­thol­dys bis hin zu Beet­ho­vens er­ha­be­ner „Hym­ne an die Nacht“, von den 24 männ­li­chen Chor­mit­glie­dern vier­stim­mig a cap­pel­la ge­sun­gen.

Mit schein­ba­rer Leich­tig­keit meis­ter­te der Chor gleich zu Be­ginn an­spruchs­vol­le Li­te­ra­tur mit „Hoch tut euch auf“aus Hän­dels „Mes­si­as“(den die Sän­ger schon 1995 mit Mar­lis Pe­ter­sen als So­lis­tin auf­ge­führt hat­ten) und mit der be­zau­bern­den Ad­vents­mo­tet­te „Ro­ra­te coeli“des tsche­chi­schen Ba­rock­kom­po­nis­ten Franz Xa­ver Bri­xi. Lieb­lich folg­te „Psal­li­te“, ein vier­stim­mi­ges weih­nacht­li­ches Klein­od aus dem Jahr 1609. Micha­el Prae­to­ri­us’ „Lobt Gott, ihr Chris­ten all­zu­gleich“ga­ben be­weg­li­che Frau­en­stim­men glöck­chengleich vor, und die mehr als 60 Sän­ger des Ge­samt­chors wie­der­hol­ten Zei­le für Zei­le mäch­tig und mit Nach­druck. Auch in den Hym­nen, die Fried­rich Sil­cher zur Ver­kün­di­gung Je­su Ge­burt nach dem Lu­ka­sEvan­ge­li­um ver­fasst hat­te, ge­lang der Wech­sel­ge­sang zwi­schen Män­ner­und Frau­en­stim­men ein­dring­lich. Mu­si­ker lau­fen zu Hoch­form auf Be­glei­tet wur­den die Sän­ger ein­fühl­sam von Pe­ter Has­tedt an der Or­gel im Chor­raum und von „Swa­bi­an Brass“. Das Blä­ser­quin­tett er­wei­ter­te zu­dem mit In­stru­men­tal­stü­cken das Klang­spek­trum des Kon­zerts. Die Mu­si­ker glänz­ten mit Bach-Be­ar­bei­tun­gen, doch zur Hoch­form lie­fen sie beim dy­na­misch-be­schwing­ten Tra­di­tio­nal „Glo­ria in exel­sis Deo“mit per­len­den Läu­fen und strah­len­den Fan­fa­ren auf.

Am En­de war­te­ten die Kon­zert­be­su­cher be­reits auf ih­ren Ein­satz, um ge­mein­sam mit Chor und Orches­ter den Kir­chen­raum beim opu­len­ten Fi­na­le mit „Stil­le Nacht“und „O du fröh­li­che“zu er­fül­len. Ein­gangs hat­te der Erz­abt zwar ge­be­ten, erst nach dem Glo­cken­läu­ten nach Kon­zer­ten­de zu klat­schen, doch der Drang zu ap­plau­die­ren war of­fen­bar über­mäch­tig. Der Bei­fall brach sich un­mit­tel­bar nach dem letz­ten Ton Bahn und woll­te kaum en­den.

FOTO: KOR­NE­LIA HÖR­BUR­GER

Über­zeu­gen ihr Pu­bli­kum mit ei­nem an­spruchs­vol­len weih­nacht­li­chen Pro­gramm: die Sän­ger des Beu­ro­ner Chors un­ter der Lei­tung von Hans- Pe­ter Merz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.