Un­glaub­wür­di­ger Kurs

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Ras­mus Buch­stei­ner po­li­tik@ schwa­ebi­sche. de

Das Nein der Bun­des­re­gie­rung kam prompt – al­les an­de­re wä­re auch ei­ne Über­ra­schung ge­we­sen. Die Um­set­zung der neu­es­ten CSU-For­de­rung wür­de ei­ne 180-Grad-Wen­de in der Flücht­lings­po­li­tik be­deu­ten und die Be­mü­hun­gen der Kanz­le­rin um ei­ne eu­ro­päi­sche Lö­sung kon­ter­ka­rie­ren.

Wahr­schein­lich wä­re es recht­lich so­gar ver­tret­bar, Flücht­lin­ge oh­ne Aus­weis zu­rück­zu­wei­sen und von ih­nen zu ver­lan­gen, sich in Ös­ter­reich Er­satz­do­ku­men­te zu be­schaf­fen. Aber das wür­de auf ei­nen na­tio­na­len Al­lein­gang hin­aus­lau­fen. Je­nes Deutsch­land, das in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten so oft eu­ro­päi­sche So­li­da­ri­tät ein­ge­for­dert und ge­mein­sa­me Lö­sun­gen an­ge­mahnt hat, hät­te sich mit ei­nem Schlag un­glaub­wür­dig ge- macht. Al­le Ver­su­che, in Eu­ro­pa zu ei­ner fai­ren Las­ten­ver­tei­lung zu kom­men, wä­ren zum Schei­tern ver­ur­teilt.

Die Gro­ße Ko­ali­ti­on hat erst im No­vem­ber be­schlos­sen, an Deutsch­lands Gren­zen Schnell­ver­fah­ren für Flücht­lin­ge mit of­fen­sicht­lich un­be­grün­de­tem Schutz­ge­such ein­zu­füh­ren. Die­sen Wor­ten rasch Ta­ten fol­gen zu las­sen, wä­re kon­se­quent. Glaub­wür­di­ger je­den­falls, als bis­lang nicht um­ge­setz­ten Be­schlüs­sen pla­ka­tiv wei­ter­ge­hen­de For­de­run­gen fol­gen zu las­sen. Der baye­ri­sche Lö­we hat wie­der ein­mal laut und ver­nehm­lich ge­brüllt. Doch es spricht nichts da­für, dass sich die Kanz­le­rin da­von be­ein­dru­cken lässt und ih­ren Kurs nun plötz­lich än­dern wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.