Wah­len in Zen­tral­afri­ka

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BANGUI (dpa) - Un­ter chao­ti­schen Ver­hält­nis­sen ha­ben die Men­schen in der Zen­tral­afri­ka­ni­schen Re­pu­blik, ei­nem der welt­weit ärms­ten Län­der, ih­re Stim­me für ein neu­es Par­la­ment und ei­nen neu­en Prä­si­den­ten ab­ge­ge­ben. Vie­le war­te­ten am Mitt­woch in lan­gen Schlan­gen vor den Wahl­lo­ka­len, Wäh­ler be­schwer­ten sich über feh­len­de Stimm­zet­tel und die kurz­fris­ti­ge Ver­le­gung von Wahl­lo­ka­len.

Der laut UN welt­weit drit­tärms­te Staat wird im­mer wie­der von schwe­rer Ge­walt er­schüt­tert, seit mus­li­mi­sche Re­bel­len im Früh­jahr 2013 den christ­li­chen Prä­si­den­ten François Bo­zi­zé ge­stürzt hat­ten. Mehr als 1000 Men­schen star­ben seit­her bei Kämp­fen zwi­schen mus­li­mi­schen Re­bel­len und christ­li­chen Mi­li­zen. In dem Land herrscht ei­ne hu­ma­ni­tä­re Not­la­ge: Das UN-Er­näh­rungs­pro­gramm WFP geht da­von aus, dass ein Drit­tel der Be­völ­ke­rung – al­so rund 1,6 Mil­lio­nen Men­schen – auf Nah­rungs­mit­tel­hil­fe an­ge­wie­sen sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.