„So­lar Im­pul­se“: Im April geht es wei­ter

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WISSEN -

GENF (AFP) - Die Welt­um­run­dung im So­lar­flug­zeug soll im April fort­ge­setzt wer­den: Der Flie­ger „So­lar Im­pul­se 2“wer­de am 20. April von Ha­waii aus zum ame­ri­ka­ni­schen Fest­land auf­bre­chen, kün­dig­ten die Or­ga­ni­sa­to­ren des Pro­jekts an. Die „So­lar Im­pul­se 2“war am 3. Ju­li nach knapp 118-stün­di­gem Flug von Ja­pan aus auf Ha­waii ge­lan­det, muss­te dann aber we­gen über­hitz­ter Bat­te­ri­en am Bo­den blei­ben.

Das Team ha­be 20 Mil­lio­nen Eu­ro auf­ge­trie­ben, um die Welt­um­run­dung fort­set­zen zu kön­nen, sag­te der Schwei­zer Pi­lot An­dré Borsch­berg. Ab dem 20. Fe­bru­ar wür­den Tests am Bo­den vor­ge­nom­men, ab März auch in der Luft. „Wir ha­ben die Bat­te­ri­en aus­ge­wech­selt und die Iso­lie­rung mit ei­nem Kühl­sys­tem ver­bes­sert.“

Die ge­naue Flug­rou­te für die nächs­te Etap­pe steht noch nicht fest. Die „So­lar Im­pul­se“star­te­te ih­re Welt­um­run­dung am 9. März in Abu Dha­bi und leg­te bis­lang 18 000 Ki­lo­me­ter zu­rück. Auf den Flü­geln be­fin­den sich 17 000 So­lar­zel­len. Das Flug­zeug wiegt 2,3 Ton­nen. Als Pi­lo­ten wech­seln sich Borsch­berg und sein Part­ner Bertrand Pic­card ab.

AN­ZEI­GE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.