„Felix’ Tod soll nicht um­sonst ge­we­sen sein“

Die Bi­be­r­a­che­rin Co­rin­na Palm grün­det im Ge­den­ken an ih­ren ver­stor­be­nen Sohn ei­ne Stif­tung

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - OBERSCHWABEN UND DONAU - Von Gerd Mä­ger­le

BI­BE­RACH/AT­TEN­WEI­LER - Felix aus At­ten­wei­ler war 16, als er vor fast ge­nau drei Jah­ren nachts in ei­nem Bag­ger­see bei Al­ber­wei­ler er­trank. Er war al­lein zu Fuß auf dem Rück­weg von ei­ner Par­ty, bei der er reich­lich Al­ko­hol kon­su­miert hat­te. Sei­ne Mut­ter, die Re­gis­seu­rin Co­rin­na Palm, will im kom­men­den Jahr die Felix-Stif­tung grün­den, die sich für Al­ko­hol­prä­ven­ti­on bei Ju­gend­li­chen ein­set­zen soll.

Ge­ra­de in den Ta­gen um Weih­nach­ten und Sil­ves­ter wird auch von Min­der­jäh­ri­gen bis­wei­len viel Al­ko­hol kon­su­miert. „Ich kann mich nicht da­von frei ma­chen, dass ge­ra­de bei jun­gen Men­schen zu we­nig Auf­klä­rung in Be­zug auf Al­ko­hol be­trie­ben wird“, sagt Co­rin­na Palm. Sie ha­be nichts ge­gen ein Glas Wein, aber sie ha­be nie ver­ste­hen kön­nen, dass zu Emp­fän­gen in staat­li­chen In­sti­tu­tio­nen oder auch zu man­chen Ver­eins­aus­fahr­ten mit Ju­gend­li­chen of­fen­bar au­to­ma­tisch auch im­mer Al­ko­hol ge­hö­re.

Der Tod ih­res Soh­nes Felix hat Co­rin­na Palm in die­ser Hal­tung be­stärkt. „Nach Felix’ Tod fand ein Schü­ler­got­tes­dienst statt. Ich ha­be den Ju­gend­li­chen da­mals ge­sagt: Wenn euch auf ei­ner Par­ty ein Glas Schnaps hin­ge­stellt wird, über­legt euch gut, ob ihr das wirk­lich trin­ken müsst.“

Wenn sie von 14-Jäh­ri­gen hö­re, die mit ei­ner Al­ko­hol­ver­gif­tung in die Kli­nik kom­men oder von Ju­gend­li­chen, die sich aus­ge­grenzt füh­len, nur weil sie nicht mittrin­ken, „dann macht ei­nen das sehr macht­los“. Im Ge­den­ken an ih­ren Sohn hat sie sich in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten da­zu ent­schlos­sen, dem et­was ent­ge­gen­zu­set­zen: „Felix’ Tod soll nicht um­sonst ge­we­sen sein.“

Zu­sam­men mit ih­rer Schwie­ger­mut­ter Ma­ri­an­ne Nest­le, der frü­he­ren Lei­te­rin der Bi­be­r­a­cher Ju­gend­kunst­schu­le, so­wie Ma­bel Eng­ler vom Kin­der­schutz­bund und der Bi­be­r­a­cher Gra­fi­ke­rin Co­rin­na Rog­ger will sie die Felix-Stif­tung grün­den, die sich für Al­ko­hol­prä­ven­ti­on ein­setzt. Ein­ge­rich­tet wird die Stif­tung bei der Kreis­spar­kas­se Bi­be­rach. Den Grund­stock des Stif­tungs­ka­pi­tals stellt Co­rin­na Palms Mut­ter Hei­di zur Ver­fü­gung, um die ju­ris­ti­sche Sei­te küm­mert sich der Köl­ner Rechts­an­walt Ju­li­an Korb, der Pa­te­n­on­kel von Felix.

„Ich weiß in­zwi­schen von vie­len Stif­tun­gen, die sich um Sucht­prä­ven- ti­on all­ge­mein küm­mern, aber ich ken­ne kei­ne, die das nur für das The­ma Al­ko­hol­kon­sum tut“, sagt Co­rin­na Palm. Ex­per­ten an Schu­len Ziel soll un­ter an­de­rem sein, Ärz­te, Po­li­zis­ten und an­de­re Fach­leu­te im Auf­trag der Stif­tung an die Schu­len zu schi­cken, „um bei Schü­lern, aber auch Leh­rern, ein Be­wusst­sein für das The­ma zu schaf­fen, in­dem die­se Men­schen aus ih­rem ei­ge­nen Er­le­ben be­rich­ten“, sagt Co­rin­na Palm. Auch kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen und Vor­trä­ge kann sie sich in die­sem Zu­sam­men­hang vor­stel­len. Sie wol­le nicht die „Zei­ge­fin­ger-Mut­ter“sein, „aber Al­ko­hol­miss­brauch be­trifft je­de Be­völ­ke­rungs­schicht, es kann in je­der Fa­mi­lie pas­sie­ren“. Si­cher wer­de im Land­kreis be­reits ei­ni­ges in die­se Rich­tung ge­tan, „aber es könn­te noch viel mehr sein“.

Die Stif­tungs­ar­beit soll sich zu­nächst auf den Kreis Bi­be­rach be­schrän­ken, sie kön­ne sich aber auch ein über­re­gio­na­les Be­tä­ti­gungs­feld vor­stel­len. „Wir wol­len jetzt an­fan­gen. Mit Be­den­ken will ich mich nicht auf­hal­ten“, sagt Co­rin­na Palm.

Im neu­en Jahr soll es ein Flug­blatt mit In­for­ma­tio­nen über die Fe­li­xStif­tung ge­ben, im Früh­jahr soll ei­ne ers­te Ku­ra­to­ri­ums­sit­zung fol­gen. „Wenn wei­te­re Leu­te Ide­en für die Stif­tungs­ar­beit ha­ben, mit­wir­ken wol­len oder das Stif­tungs­ka­pi­tal er­hö­hen möch­ten, sind sie herz­lich will­kom­men“, sagt Co­rin­na Palm. Wer Co­rin­na Palm bei der Stif­tungs­ar­beit un­ter­stüt­zen will, schreibt ei­ne Mail mit dem Be­treff „ Felix- Stif­tung“an re­dak­ti­on. bi­be­rach@schwa­ebi­sche.de. Die SZ- Re­dak­ti­on lei­tet die Mails an Co­rin­na Palm wei­ter.

FOTOS: PRIVAT

Im Ge­den­ken an ih­ren Sohn Felix will Co­rin­na Palm ei­ne Stif­tung grün­den, die sich um Al­ko­hol­prä­ven­ti­on küm­mert.

Co­rin­na Palm

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.