Ar­beits­lo­sig­keit im Süd­wes­ten geht zu­rück

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

STUTT­GART (dpa) - Die Ar­beits­lo­sig­keit im Süd­wes­ten ist im No­vem­ber er­neut zu­rück­ge­gan­gen. Die Quo­te lag bei 3,6 Pro­zent nach 3,7 Pro­zent im Vor­jahr, wie die Re­gio­nal­di­rek­ti­on der Bun­des­agen­tur für Ar­beit in Stutt­gart am Mitt­woch mit­teil­te. Die Nach­fra­ge nach Fach­kräf­ten ist nach wie vor hoch. „Be­güns­tigt durch das ru­hi­ge Herbst­wet­ter nimmt Ba­den-Würt­tem­berg mit ei­ner Ar­beits­lo­sen­quo­te von 3,6 Pro­zent er­neut ei­ne Spit­zen­po­si­ti­on im Bun­des­ver­gleich ein“, sag­te Wirt­schafts- und Ar­beits­mi­nis­te­rin Ni­co­le Hoff­meis­ter-Kraut. Im No­vem­ber wa­ren mit mehr als 95 000 bei der Re­gio­nal­di­rek­ti­on ge­mel­de­ten of­fe­nen Stel­len gut 8000 mehr ge­mel­det als vor ei­nem Jahr.

Ins­ge­samt wa­ren in Ba­den-Würt­tem­berg noch 216 025 Men­schen ar­beits­los ge­mel­det, das ent­spricht

Phi­lip Mor­ris er­wägt Aus für kon­ven­tio­nel­le Zi­ga­ret­ten

LONDON (dpa) - Der Chef des in­ter­na­tio­na­len Ta­bak­kon­zerns Phi­lip Mor­ris, And­re Ca­lant­zo­pou­los, will ge­mein­sam mit Re­gie­run­gen dar­an ar­bei­ten, dass kon­ven­tio­nel­le Zi­ga­ret­ten ir­gend­wann „aus­lau­fen“. Das sag­te er dem Ra­dio­sen­der BBC 4. Der Zeit­punkt hän­ge da­von ab, wie schnell al­ter­na­ti­ve Pro­duk­te wie ein neu­er Ta­bak-Er­hit­zer des Kon­zerns von den Rau­chern an­ge­nom­men wür­den. Phi­lip Mor­ris, zu dem un­ter an­de­rem die Mar­ke Marl­bo­ro ge­hört, hat in­zwi­schen meh­re­re al­ter­na­ti­ve Pro­duk­te zur Zi­ga­ret­te im Sor­ti­ment. ei­nem Mi­nus von 226 ge­gen­über dem Vor­jahr. Die Ju­gend­ar­beits­lo­sig­keit stieg un­ter­des­sen leicht. Im No­vem­ber wa­ren mit 19 000 Men­schen un­ter 25 Jah­ren 1600 mehr ar­beits­los ge­mel­det als noch vor ei­nem Jahr. Die Quo­te stieg ge­gen­über dem Vor­jahr auf 2,7 Pro­zent.

Hoff­meis­ter-Kraut sieht auch ei­nen po­si­ti­ven Trend bei den Lang­zeit­ar­beits­lo­sen. Im Ver­gleich zum Vor­jahr schie­den im Land 3960 Lang­zeit­ar­beits­lo­se aus der Ar­beits­markt­sta­tis­tik aus. „Die­se seit Mo­na­ten zu be­ob­ach­ten­de Trend­um­kehr stimmt mich po­si­tiv, da zu­neh­mend auch die leis­tungs­schwä­che­ren Men­schen wie­der den Weg aus den so­zia­len Si­che­rungs­sys­te­men her­aus­fin­den und häu­fig wie­der in sinn­vol­le Be­schäf­ti­gung zu­rück­keh­ren“, so die Mi­nis­te­rin.

Pra­x­air nimmt neu­en An­lauf für Me­ga-Fu­si­on mit Lin­de

MÜNCHEN (dpa) - Beim In­dus­trie­ga­se-Kon­zern Lin­de könn­ten sich nach zu­vor ge­schei­ter­ten Ver­hand­lun­gen wie­der Ge­sprä­che um ei­ne mög­li­che Fu­si­on mit dem US-Kon­kur­ren­ten Pra­x­air an­bah­nen. Pra­x­air ha­be ei­nen über­ar­bei­te­ten Vor­schlag ge­macht, teil­te Lin­de mit. Man wer­de den Vor­schlag prü­fen. Der Ak­ti­en­kurs von Lin­de zog am Mitt­woch zeit­wei­se um mehr als sie­ben Pro­zent an. Auch Pra­x­air be­stä­tig­te die Kon­takt­auf­nah­me mit Lin­de. Es ge­be aber kei­ne Si­cher­heit dar­über, ob ein De­al zu­stan­de kom­me, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.