Pop­chor singt für Kin­der in Ke­nia

Das Pal­lia­tiv­netz im Kreis und zwei Or­ga­ni­sa­tio­nen in Ke­nia wer­den be­dacht

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SIGMARINGEN -

SIGMARINGEN (sz) - Der Chor „Wir für euch“lädt für Sams­tag, 3. De­zem­ber, um 19 Uhr in die Li­za­re­na der neu­en Mehr­zweck­hal­le der Lieb­frau­en­schu­le zu ei­nem Be­ne­fiz­kon­zert ein. Der Er­lös der Spen­den geht an das Pal­lia­tiv­netz des Land­krei­ses Sigmaringen und die bei­den Hilfs­pro­jek­te der Lieb­frau­en­schu­le: Jia­mi­ni CBO und Uhu­ru.

Die spe­zia­li­sier­te am­bu­lan­te Pal­lia­tiv­ver­sor­gung (SAPV) dient dem Ziel, die Le­bens­qua­li­tät schwerst­kran­ker Men­schen zu er­hal­ten, zu för­dern und zu ver­bes­sern so­wie ih­nen ein selbst­be­stimm­tes wür­di­ges Le­ben in ih­rer häus­li­chen Um­ge­bung oder in Pfle­ge­ein­rich­tun­gen zu er­mög­li­chen. Die Ar­beit des Pal­lia­tiv­teams Sigmaringen ist von in­te­gra­ti­ver Zu­sam­men­ar­beit ge­prägt. Da­bei ar­bei­ten Haus­ärz­te, nie­der­ge­las­se­ne Pal­lia­ti­v­ärz­te, sämt­li­che am­bu­lan­te Ein­rich­tun­gen wie Pfle­ge­diens­te, Ho­s­piz­grup­pen, Seel­sor­ge, Selbst­hil­fe­grup­pen und an­de­ren Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner zu­sam­men.

Jia­mi­ni CBO kämpft in Ke­nia für die Rech­te von Wai­sen- und Sl­um­kin­dern in Thi­ka (Vo­r­ort von Nai­ro­bi). Ins Le­ben ge­ru­fen wur­de das Hilfs­pro­jekt von der in Sigmaringen ge­bo­re­nen Sin­ja Stötz­ner. In ei­ner an­ge­mie­te­ten Woh­nung wach­sen die Kin­der mit ei­ner Er­satz­mut­ter wie in ei­ner Fa­mi­lie auf, er­hal­ten Ge­bor­gen­heit, Bil­dung und ei­ne ge­sun­de Er­näh­rung in ei­ner si­che­ren und lie­be­vol­len Um­ge­bung. An­de­re Wai­sen­kin­der, die bei Ver­wand­ten un­ter­kom­men konn­ten, wer­den fi­nan­zi­ell un­ter­stützt, um die Fa­mi­li­en zu ent­las­ten und ei­nen Schul­be­such zu er­mög­li­chen. Sie wer­den zu Hau­se in den Sl­ums auch in­ten­siv durch So­zi­al­ar­bei­ter von Jia­mi­ni be­treut.

Der Verein Uhu­ru – ge­mein­sam für Kin­der in Ke­nia – un­ter­stützt Kin­der, Ju­gend­li­che und Fa­mi­li­en aus dem Sl­um­ge­biet „Manyat­ta“in Ki­su­mu im Wes­ten Ke­ni­as. Zie­le der Pro­jek­te sind, Ge­fah­ren und Ri­si­ken des Stra­ßen­le­bens zu mi­ni­mie­ren, Stra­ßen­kar­rie­ren zu ver­hin­dern und Al­ter­na­ti­ven zum Le­ben auf der Stra­ße zu er­mög­li­chen. Be­son­de­res Au­gen­merk liegt auf der Be­treu­ung jun­ger Frau­en. Seit 2008 er­hal­ten sie die Chan­ce auf ei­ne staat­lich an­er­kann­te Schnei­de­rin­nen­aus­bil­dung. Durch so­zia­le Grup­pen­ar­beit und Bu­si­ness Ma­nage­ment Schu­lun­gen er­hal­ten sie mehr als nur ei­nen Be­rufs­ab­schluss. Dies er­mög­licht ih­nen ein selbst­be­stimm­tes und un­ab­hän­gi­ges Le­ben. Der Pop­chor un­ter­stützt die­se Pro­jek­te. Die Ch­or­ge­mein­schaft steht für ein viel­fäl­ti­ges Re­per­toire mit ver­blüf­fen­den Ar­ran­ge­ments und prä­sen­tiert ein Pro­gramm ak­tu­el­ler Hits, in­ter­na­tio­na­ler Songs, Ol­dies und ad­vent­li­cher Lie­der.

FOTO: PRIVAT

Der Chor „Wir für euch“gibt in der Li­za­re­na ein Be­ne­fiz­kon­zert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.