Bes­se­re und schlech­te­re An­sät­ze

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MENGEN - Von Jen­ni­fer Kuhl­mann

Nicht al­le Maß­nah­men, die zur Stär­kung der In­nen­stadt er­grif­fen wer­den sol­len, sind ziel­füh­rend. Dass man Kun­den von aus­wärts die 1000 Park­plät­ze im In­nen­stadt­be­reich mit ei­nem Fly­er schmack­haft ma­chen will, mag noch an­ge­hen. Dass die­je­ni­gen, die in der Stadt ar­bei­ten, in „zwei­ter Rei­he“par­ken sol­len, mei­net­we­gen auch. Aber ein Um­lei­tungs­fly­er, der den Ver­kehr zu Markt­zei­ten er­klärt? Was? Da könn­ten sich Be­su­cher schon ein we­nig ver­schau­kelt vor­kom­men. Erst recht, wenn sie die Grö­ße des Markts se­hen.

Ein wie­der­um be­grü­ßens­wer­ter An­satz sind die Plä­ne zum Leer­stands­ma­nage­ment. Ei­nen Ver­mitt­ler zu be­schäf­ti­gen, der ak­tiv auf po­ten­zi­el­le Kan­di­da­ten zu­geht, hilft Ei­gen­tü­mern und Händ­lern glei­cher­ma­ßen. Es stimmt, dass es ein Ei­gen­tü­mer nicht über das Netz­werk ver­fügt, schnell ei­nen pas­sen­den Mie­ter zu fin­den. Und dass da bald je­mand ist, der sich ge­zielt mit dem The­ma be­fasst, dürf­te auch den Bür­gern ge­fal­len, die ein Aus­blu­ten der In­nen­stadt be­fürch­ten.

j.kuhl­mann@schwa­ebi­sche.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.