Bun­des­wehr wirbt um EU-Aus­län­der

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (dpa) - Trotz star­ken Wi­der­stands hält Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) an ih­rem Ziel fest, die Bun­des­wehr für EUAus­län­der und Schul­ab­gän­gern oh­ne Haupt­schul­ab­schluss zu öff­nen. In ih­rer Per­so­nal­stra­te­gie kün­digt die Po­li­ti­ke­rin an, neue Ziel­grup­pen für die Bun­des­wehr er­schlie­ßen und da­für die recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen schaf­fen zu wol­len. „Die Bun­des­wehr (wird) die Mög­lich­kei­ten der Öff­nung für EU-Staats­bür­ge­rin­nen und EU-Staats­bür­ger als Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten prü­fen“, heißt es in dem 30sei­ti­gen Kon­zept. Seit Grün­dung der Bun­des­wehr dür­fen nur deut­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge Sol­da­ten wer­den.

Der Bun­des­wehr­ver­band, die größ­te In­ter­es­sen­ver­tre­tung der Sol­da­ten, lehn­te ei­ne Öff­nung klar ab. Das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um hat­te ei­nen zu­sätz­li­chen Per­so­nal­be­darf von 14 300 Sol­da­ten für die nächs­ten sie­ben Jah­re er­mit­telt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.