Treib­stoff­pro­blem führ­te zu Flug­zeug­ab­sturz

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - JOURNAL -

ME­DEL­LÍN (dpa) - Das Flug­zeug mit dem bra­si­lia­ni­schen Fuß­ball­team Cha­pe­co­en­se an Bord ist we­gen Treib­stoff­man­gels ab­ge­stürzt. Das teil­te die ko­lum­bia­ni­sche Luft­fahrt­be­hör­de auf Ba­sis vor­läu­fi­ger Un­ter­su­chun­gen am Un­glücks­ort mit. Bei dem Ab­sturz wa­ren 71 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men, sechs In­sas­sen der Ma­schi­ne über­leb­ten.

„Wir ha­ben Er­mitt­lun­gen ein­ge­lei­tet, um her­aus­zu­fin­den, war­um es nicht ge­nug Treib­stoff gab“, sag­te der für Flug­si­cher­heit zu­stän­di­ge Se­kre­tär Fred­dy Bo­nil­la. Zu­vor war der Funk­ver­kehr zwi­schen Pi­lo­ten und dem To­wer des Flug­ha­fens bei Me­del­lín be­kannt ge­wor­den, der dra­ma­ti­sche Sze­nen kurz vor dem Ab­sturz am Mon­tag­abend of­fen­bart.

Um 21.49 Uhr (Orts­zeit) wur­den erst­mals die gro­ßen Pro­ble­me ge­mel­det. „La­Mia 2933 hat ei­nen To­tal­aus­fall, To­tal­aus­fall der Elek­tro­nik, oh­ne Treib­stoff“, sagt der Pi­lot laut den von Me­di­en ver­öf­fent­lich­ten Auf­nah­men. Das war we­ni­ge Mi­nu­ten be­vor das Char­ter­flug­zeug dann vom Ra­dar ver­schwand.

Die Mann­schaft des Pro­vinz­clubs, vor ei­ni­gen Jah­ren noch in der vier­ten Li­ga, war auf dem Weg zum Fi­nal­spiel um den Süd­ame­ri­kaCup, die Co­pa Su­dame­ri­ca­na, ge­gen At­lé­ti­co Na­cio­nal aus Me­del­lín. Das Er­rei­chen des Fi­na­les war der bis­lang größ­te Er­folg in der Ver­eins­ge­schich­te, im Hei­mat­ort Cha­pecó war die Eu­pho­rie groß.

Rät­sel gibt auf, war­um die Ma­schi­ne zu we­nig Treib­stoff an Bord hat­te. Der Sohn des ge­stor­be­nen Co­pi­lo­ten sag­te der Zei­tung „El De­ber“, es sei ein Zwi­schen­stopp im nord­bo­li­via­ni­schen Tro­pen­ort Co­bi­ja ge­plant ge­we­sen. Da ein Flug nach San­ta Cruz ver­spä­tet war, ha­be der Tank­stopp aus­fal­len müs­sen – da es be­reits dun­kel war und die Pis­te in Co­bi­ja kei­ne aus­rei­chen­de Be­leuch­tung ha­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.