Un­glaub­lich schwach

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - FERNSEHEN & FREIZEIT - Von Bar­ba­ra Wald­vo­gel

Ma­ria, Ar­gen­ti­ni­en und die Sa­che mit den Weiß­würs­ten (Fr., ARD, 20.15 Uhr) - Ei­ne gu­te Ti­te­lei ist ei­ne Kunst – um­so mehr, wenn es am In­halt ha­pert. Ge­nau das ist der Fall bei die­ser an­geb­li­chen TV-Ko­mö­die von Re­gis­seur Mar­kus Her­ling und Au­tor Mar­kus B. Alt­mey­er. Wenn schon nicht viel drin­steckt, woll­te man we­nigs­tens mit der Über­schrift klot­zen. Denn was die Weiß­wurst in Ar­gen­ti­ni­en ver­lo­ren hat, könn­te im­mer­hin neu­gie­rig ma­chen. Doch wer sich auf lo­cke­re Un­ter­hal­tung ge­fasst macht, dürf­te ent­täuscht wer­den. Zum La­chen gibt es in die­sem schwa­chen Film so gut wie nichts, da als Haupt­per­son die bär­bei­ßi­ge Ma­ria (selbst für Chris­ti­ne Neu­bau­er ei­ne Her­aus­for­de­rung) auf­tritt, die nichts und nie­man­den mag. Höchs­tens ih­re Weiß­wurst.

In ih­rer baye­ri­schen Metz­ge­rei stellt sie mit viel Hin­ga­be die Spe­zia­li­tät her, und stün­de der Fa­mi­li­en­be­trieb nicht vor der Plei­te, wür­de sich an die­sem Zu­stand nichts än­dern. Auch ihr Nef­fe Kas­par wür­de wei­ter­hin auf den Kirch­turm stei­gen und sich mit Frei­tod-Ge­dan­ken tra­gen. Er kommt erst zur Be­sin­nung, als ihm Va­ter Kris­ti­an ver­spricht, ihn auf ei­ner Ge­schäfts­rei­se in Sa­chen Weiß­wurst mit nach Ar­gen­ti­ni­en zu neh­men, in die Hei­mat sei­ner ver­stor­be­nen Frau und Kas­pars Mut­ter. Aber Kris­ti­an bricht sich ein Bein, wes­we­gen Tan­te Ma­ria ihn wi­der­wil­lig er­set­zen muss. Und nun soll aus­ge­rech­net die­se Fu­rie in Bu­e­nos Ai­res Ge­schäf­te ma­chen!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.