Bom­ben­dro­hung: Ver­däch­ti­ger legt Ge­ständ­nis ab

18-Jäh­ri­ger hat­te im Sep­tem­ber für Groß­ein­satz am Meß­kir­cher Pro­duk­ti­ons­werk der Fir­ma Bi­zer­ba ge­sorgt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH -

MESSKIRCH/BA­LIN­GEN (sz) - Im Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen ei­nen bis­lang un­be­kann­ten Tä­ter, der An­fang Sep­tem­ber die Fir­ma Bi­zer­ba in Ba­lin­gen und vor­ver­gan­ge­ne Wo­che ei­ne Bil­dungs­ein­rich­tung mit Bom­ben­at­ta­cken be­droh­te, kön­nen Staats­an­walt­schaft und Kri­mi­nal­po­li­zei ei­nen ent­schei­den­den Er­folg ver­zeich­nen.

Als drin­gend tat­ver­däch­tig wur­de ein 18-jäh­ri­ger Mann aus dem Zol­ler­nalb­kreis er­mit­telt, der in sei­ner ers­ten Ver­neh­mung ein um­fäng­li­ches Ge­ständ­nis ab­gab. Ne­ben mög­li­chen straf­recht­li­chen Kon­se­quen­zen muss er auch mit zi­vil­recht­li­chen For­de­run­gen rech­nen. Die Bom­ben­dro­hung bei der Fir­ma Bi­zer­ba im Sep­tem­ber hat­te da­mals ei­nen Groß­ein­satz von Po­li­zei und Ret­tungs­kräf­ten aus­ge­löst. Sämt­li­che Fer­ti­gungs- und Schu­lungs­stät­ten von Bi­zer­ba im Raum Ba­lin­gen wur­den so­fort eva­ku­iert. Auch in Meß­kirch ver­lie­ßen die Mit­ar­bei­ter das Pro­duk­ti­ons­werk der Fir­ma. Da aus der Dro­hung nicht her­vor­ging, an wel­chem Stand­ort sich die an­geb­li­che Bom­be be­fin­den soll, fan­den Durch­su­chun­gen so­wohl am Haupt­sitz in Ba­lin­gen als auch am Pro­duk­ti­ons­werk in Meß­kirch statt. Der Waa­gen-Her­stel­ler be­schäf­tigt in Meß­kirch rund 150 Mit­ar­bei­ter.

Die ver­schie­de­nen Ge­bäu­de der Fir­ma wur­den groß­räu­mig ab­ge­sperrt. Et­wa zehn Be­am­te wa­ren in Meß­kirch im Ein­satz. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Meß­kirch sperr­te mit ei­nem Lösch­zug und 22 Mann die Zu­fahrts­we­ge zum Pro­duk­ti­ons­werk ab. Die an­ge­droh­te De­to­na­ti­ons­zeit der Bom­ben ver­strich, oh­ne dass es zur Ex­plo­si­on kam. Nach gründ­li­cher Un­ter­su­chung der Stand­or­te war Ent­war­nung ge­ge­ben wor­den, die Pro­duk­ti­on wur­de an die­sem Tag nicht mehr fort­ge­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.