Für Überlingen zählt nur ein Sieg

Fuß­ball: 18. Spiel­tag der Be­zirks­li­ga Ba­di­scher Bo­den­see

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONAL SPORT - Von Ke­vin Mül­ler

PFUL­LEN­DORF - Sai­son­halb­zeit in der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga Bo­den­see. Der FC Überlingen und der SV Den­kin­gen füh­ren die Li­ga an, der TSV Aach-Linz hat sich nach Start­schwie­rig­kei­ten bis auf Platz vier ge­kämpft. Der Vor­jah­res­zwei­te, der TSV Kon­stanz, er­lebt Form­schwan­kun­gen. Im Kel­ler tum­meln sich der SC Pful­len­dorf II, der FC Kluft­ern, der SV Deg­gen­hau­ser­tal und der TuS Im­men­staad. Auf­stei­ger Im­men­staad hat nur sechs Punk­te aus 17 Spie­len ge­holt. Zum Auf­takt der Rück­run­de gas­tiert das F-Team beim FC Hil­zin­gen und hat noch ei­ne Rech­nung of­fen, ge­nau­so wie der FC Kluft­ern ge­gen den TSV Kon­stanz nach dem 0:5 zum Auf­takt. Überlingen will ge­gen den SV Aach-Ei­gel­tin­gen die Spit­ze hal­ten, Aach-Linz muss zum SC Gott­ma­din­gen-Bie­tin­gen und der SV Deg­gen­hau­ser­tal gas­tiert beim SV Or­sin­gen-Nen­zin­gen. Mit ei­nem Sieg zu Hau­se ge­gen Rei­chen­au will Den­kin­gen zu­rück auf Rang eins. FC Hil­zin­gen – SC Pful­len­dorf II (Sa, 14.30 Uhr). - Nach der 1:4-Heim­nie­der­la­ge ge­gen den FC Überlingen will sich das F-Team wie­der be­rap­peln. Coach To­pal sagt: „Wir ha­ben ver­dient ver­lo­ren. Die To­re sind teil­wei­se et­was glück­lich ge­fal­len, aber nach dem 0:1 ha­ben wir die Köp­fe auch zu sehr hän­gen las­sen. Wir sind dann nicht mehr ins Spiel ge­kom­men.“Ge­gen den FC Hil­zin­gen soll sei­ne Mann­schaft zu al­ten Tu­gen­den zu­rück­fin­den: „Wir wol­len uns vor der Win­ter­pau­se noch ei­nen Vor­sprung auf die Ab­stiegs­plät­ze er­ar­bei­ten. Das wird nicht ein­fach. Ich bin über­rascht, dass Hil­zin­gen in der Ta­bel­le et­was zu­rück­hängt. Sie ha­ben er­fah­re­ne Lan­des­li­ga-Spie­ler.“To­pals Team ist voll­zäh­lig. FC Überlingen – SV Aach-Ei­gel­tin­gen (Sa, 14.30 Uhr). - Über den 4:1Sieg ge­gen den FC Überlingen sagt FCÜ-Trai­ner Flo­ri­an Stem­mer: „Ei­ne klas­se Leis­tung mei­ner Mann­schaft. In der ers­ten Halb­zeit ha­ben wir kei­ne Tor­chan­ce der Gäs­te zu­ge­las­sen, das Spiel do­mi­niert. Nach der Pau­se sind wir’s et­was lo­cke­rer an­ge­gan­gen. Wirk­lich ge­fähr­lich wur­de es für uns aber nie.“Die Über­lin­ger Se­rie hält an. Mitt­ler­wei­le sind die Null­neu­ner seit acht Spie­len un­ge­schla­gen. „Aach-Ei­gel­tin­gen steht mit dem Rü­cken zur Wand. Für den SV zäh­len nur drei Punk­te. Der Geg­ner steht sehr kompakt, ist kon­ter­stark. Wir wol­len früh pres­sen und den Geg­ner da­mit un­ter Druck set­zen.“Stem­mer kann auf ei­nen un­ver­än­der­ten Ka­der zu­rück­grei­fen. SC Gott­ma­din­gen-Bie­tin­gen – TSV Aach-Linz (So, 14.30 Uhr). - Wenn es läuft, dann läuft es, auch beim TSV Aach-Linz. Über das 7:0 ge­gen den FC Öh­nin­gen-Gai­en­ho­fen sagt Trai­ner Ales­san­dro Pao­lan­to­nio: „Ge­winnt man mit 7:0, ist man als Trai­ner na­tür­lich sehr zu­frie­den. In der ers­ten Halb­zeit war die Par­tie ei­gent­lich sehr aus­ge­gli­chen, trotz­dem ha­ben wir die To­re ge­macht. Nach dem Platz­ver­weis war die An­ge­le­gen­heit aber durch.“Jetzt will Pao­lan­to­nio, dass sei­ne Elf nach­legt. In der Hin­run­de gab es ein fu­rio­ses 3:3 in AachLinz. Des­halb ist der TSV-Coach ge­warnt: „Das wird wie­der ei­ne schwe­re Auf­ga­be. Der Geg­ner spielt sehr dis­zi­pli­niert, aber gleich­zei­tig auch sehr ro­bust.“Es feh­len To­dor Stay­kov und Ma­ri­us Kahl. SV Or­sin­gen-Nen­zin­gen – SV Deg­gen­hau­ser­tal (So, 14.30 Uhr). - Ei­ne her­be Klat­sche muss­te der SV Deg­gen­hau­ser­tal beim 1:5 ge­gen den SV Mühl­hau­sen hin­neh­men. Trai­ner Mar­kus Me­cking hat zwei ver­schie­de­ne Halb­zei­ten er­lebt: „Wir ha­ben in der ers­ten Halb­zeit gut mit­ge­spielt, sind mit 1:1 in die Pau­se. Nach der Halb­zeit sind wir schlecht ge­star­tet, ha­ben nach dem Platz­ver­weis das 1:2 und das 1:3 ge­kriegt. Die Ent­schei­dung.“Ge­gen Or­sin­genNen­zin­gen will der SV Deg­gen­hau­ser­tal zu­rück in die Spur. Nach dem 1:1 im Hin­spiel er­war­tet Me­cking ein en­ges Spiel: „Wir tref­fen auf ei­ne kämp­fe­risch und spie­le­risch star­ke Mann­schaft. Un­se­re Stär­ken lie­gen in der Of­fen­si­ve. Das wol­len wir aus­spie­len.“Sein Ka­der ist kom­plett. SV Den­kin­gen – SG Rei­chen­au/ Wald. (So, 14.30 Uhr). - Den­kin­gen kann noch ge­win­nen. Nach zwei Re­mis sieg­te das Team am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de bei der FSG Zi­zen­hau­sen/Hi./Ho. mit 2:0. „Ein ver­dien­ter Sieg. Wir ha­ben das Spiel do­mi­niert, al­ler­dings wa­ren wir nach vor­ne nicht gut ge­nug. Wir hat­ten zwar viel Ball­be­sitz, ha­ben es aber nicht ge­schafft, gu­te Chan­cen her­aus­zu­spie­len“, sagt Den­kin­gens Trai­ner Wun­der­lich. Im Hin­spiel sieg­te Den­kin­gen mit 2:0. „Wir wis­sen um die Schwe­re der Auf­ga­be. Rei­chen­au hat sich eta­bliert und spielt sehr dis­zi­pli­niert. Über die gu­te Ord­nung ver­su­chen sie ih­re schnel­len Au­ßen­spie­ler in Sze­ne zu set­zen. Wir müs­sen kon­zen­triert spie­len und dür­fen kei­ne Feh­ler im Auf­bau ma­chen.“ FC Kluft­ern – Türk. SV Kon­stanz (So, 14.30 Uhr). - Der FC Kluft­ern hat mit dem 3:2-Sieg ge­gen die SG Rei­chen­au die Ab­stiegs­rän­ge ver­las­sen. Al­ler­dings sieht Trai­ner In­go Ba­ckert die Leis­tung sei­ner Mann­schaft kri­tisch: „Vor al­lem in der ers­ten Halb­zeit hat ei­gent­lich gar nichts ge­stimmt. Ich war zur Pau­se sehr ent­täuscht. Das ha­be ich der Mann­schaft auch ge­sagt. Sie kam dann stär­ker aus der Ka­bi­ne und hat das Spiel noch ge­won­nen.“Nun geht es ge­gen den TSV Kon­stanz. In der Hin­run­de gab es ei­ne 0:5-Klat­sche. „Kon­stanz ist ei­ne Wun­der­tü­te. Man weiß nie, wie sie auf­tre­ten. Wir wol­len zu Hau­se noch­mal Punk­te ein­fah­ren. In der De­fen­si­ve ist Kon­stanz zu kna­cken, nach vor­ne sind sie stark“, meint Ba­ckert, der auf ei­nen kom­plet­ten Ka­der zu­rück­grei­fen kann. TuS Im­men­staad – Hat­tin­ger SV (So, 14.30 Uhr). - Der TuS Im­men­staad ist ab­ge­schla­ge­nes Ta­bel­len­schluss­licht. Nur sechs Punk­te hat der Auf­stei­ger zur Halb­zeit auf dem Kon­to. Die 0:3-Nie­der­la­ge am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de är­gert Coach Da­ni­el Schmid: „Wir ha­ben uns die Din­ger sel­ber rein ge­hau­en und ver­dient ver­lo­ren. Wir ha­ben zu vie­le in­di­vi­du­el­le Feh­ler ge­macht.“Ge­gen den Hat­tin­ger SV musss sein Team punk­ten, will es in der Rück­run­de noch Chan­cen auf ei­nen Klas­sen­er­halt ha­ben. In der Hin­run­de gab es zum Start ein 2:2. Ge­gen Hat­tin­gen scheint die Ge­le­gen­heit güns­tig, denn beim HSV läuft es auch noch nicht, die Mann­schaft steht auf ei­nem Ab­stiegs­platz. 18. Spiel­tag: Sams­tag, 14.30 Uhr: FC Hil­zin­gen - SC Pful­len­dorf II, SV Mühl­hau­sen FSG Zi­zen­hau­sen/Hin­delw./Hop­pe­tenz., FC Überlingen - SV Aach-Ei­gel­tin­gen, SC Gott­ma­din­gen-Bie­tin­gen - TSV Aach-Linz; Sonn­tag, 14.30 Uhr: SV Or­sin­gen-Nen­zin­gen - SV Deg­gen­hau­ser­tal, SV Den­kin­gen SG Rei­chen­au/W., FC Kluft­ern - Türk. SV Kon­stanz, TuS Im­men­staad - Hat­tin­ger SV, SV Al­lens­bach - FC Öh­nin­gen-Gai­en­ho­fen.

FO­TO: KARL-HEINZ BODON

Jos­hua Fi­scher (re., SV Deg­gen­hau­ser­tal) im Zwei­kampf mit Ni­k­las Blank von Ta­bel­len­füh­rer FC 09 Überlingen. Die Null­neu­ner ver­tei­di­gen ih­ren Spit­zen­platz am Sams­tag im Heim­spiel ge­gen den SV Aach-Ei­gel­tin­gen. Der ab­stiegs­ge­fähr­de­te SV Deg­gen­hau­ser­tal muss am Sonn­tag beim SV Or­sin­gen/Nen­zin­gen ran.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.