To­werstars ge­hen selbst­be­wusst in die Spie­le

Die Ra­vens­burg To­werstars spie­len in Weiß­was­ser und emp­fan­gen den SC Ries­s­er­see

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONAL SPORT - Von Thors­ten Kern

RA­VENS­BURG - Durch die bei­den Sie­ge am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de ha­ben sich die Ra­vens­burg To­werstars Selbst­ver­trau­en ge­holt. Doch nicht nur das. Durch die sechs Punk­te hat sich Ra­vens­burg in der Ta­bel­le der Deut­schen Eis­ho­ckey-Li­ga 2 auch auf Platz fünf ver­bes­sert. Am Wo­che­n­en­de geht es ge­gen zwei un­mit­tel­ba­re Kon­kur­ren­ten.

Heu­te Abend um 19.30 Uhr tref­fen die To­werstars als Ta­bel­len­fünf­ter in Weiß­was­ser auf den Ta­bel­len­vier­ten Lau­sit­zer Füch­se, am Sonn­tag um 18.30 Uhr geht es in der Ra­vens­bur­ger Eis­sport­hal­le ge­gen den Ta­bel­len­sieb­ten SC Ries­s­er­see. „Das wird ein sehr schwie­ri­ges Wo­che­n­en­de“, sagt To­werstars-Trai­ner To­ni Kr­in­ner. Nach­las­sen dür­fe sei­ne Mann­schaft nicht.

„Wir ha­ben kei­nen Grund, über­heb­lich zu sein, denn wir müs­sen im­mer noch den schlech­ten Sai­son­start kom­pen­sie­ren.“Drei Sie­ge in Fol­ge ha­ben den Ra­vens­bur­gern je­doch Selbst­ver­trau­en und Schwung ge­ge­ben. Doch auch die Lau­sit­zer Füch­se ha­ben ei­nen Lauf. „Das ist ei­ne lauf­star­ke, sys­tem­treue Mann­schaft“, sagt Kr­in­ner. „Aber wir sind gut vor­be­rei­tet.“Im Trai­ning in Ra­vens­burg galt ein Schwer­punkt ein­mal mehr dem Über­zahl­spiel. Mit 10,9 Pro­zent Er­folgs­quo­te sind die To­werstars in die­ser Sta­tis­tik Vor­letz­ter, nur Gar­misch-Par­ten­kir­chen (10,8) ist mi­ni­mal schlech­ter.

„Im Trai­ning sieht es ei­gent­lich ganz gut aus“, meint Kr­in­ner. „Jetzt müs­sen es die Jungs im Spiel um­set­zen.“Schlim­mer wä­re ein schwa­ches Un­ter­zahl­spiel, so der Trai­ner, der sich si­cher ist: „Es wird der Tag kom­men, an dem wir wie­der ein Po­wer­play­tor er­zie­len.“

Ivan Ra­chu­n­ek kommt der­weil laut ei­ge­ner Aus­sa­ge im­mer bes­ser in den Rhyth­mus. Sechs Spie­le hat der 35-jäh­ri­ge Tsche­che bis­lang für die To­werstars ab­sol­viert, da­bei ein Tor ge­schos­sen und zwei vor­be­rei­tet. Bis zu sei­nem En­ga­ge­ment in Ra­vens­burg war Ra­chu­n­ek ein Jahr lang ver­eins­los. „Der Un­ter­schied zwi­schen Trai­ning und Spie­len ist schon hart“, gibt der ehe­ma­li­ge tsche­chi­sche Na­tio­nal­spie­ler zu. „Aber von Spiel zu Spiel füh­le ich mich bes­ser.“Noch ist bei Ra­chu­n­ek und sei­nen Rei­hen­kol­le­gen Bri­an Ro­loff und Zach O’Bri­en viel Luft nach oben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.