Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

Bas­ti­an Schwein­stei­ger (re., Fo­to: dpa) hat nach 255 Ta­gen sein Come­back für Man­ches­ter Uni­ted ge­ge­ben. Beim 4:1 von Uni­ted im Li­ga­po­kal-Vier­tel­fi­na­le ge­gen West Ham Uni­ted wur­de der Welt­meis­ter am Mitt­woch­abend in der 87. Mi­nu­te für Ant­ho­ny Mar­ti­al ein­ge­wech­selt. Das letz­te Spiel hat­te der 32-Jäh­ri­ge am 20. März ge­gen Man Ci­ty ge­macht. Zla­tan Ibra­hi­mo­vic (2./90.+4) und Mar­ti­al (48./62.) schos­sen die To­re für das Team von Jo­sé Mour­in­ho, der ge­sperrt von der Tri­bü­ne zu­schau­te. Für Schwein­stei­ger war es der ers­te Ein­satz für Ma­nU, seit der Por­tu­gie­se im Amt ist – und nicht nur das: Kurz be­vor er ins Spiel kam, er­ho­ben sich Tau­sen­de Fans und ju­bel­ten so laut­stark, als sei En­g­land Welt­meis­ter ge­wor­den. Schwein­stei­ger lä­chel­te un­ent­wegt. „Ein fan­tas­ti­scher Abend mit ei­nem per­fek­ten Er­geb­nis. Dan­ke für den herz­li­chen Emp­fang in Old Traf­ford“, twit­ter­te er. (SID) Re­al Ma­drid fei­ert da­ge­gen ei­nen neu­en Fuß­bal­lHel­den: Nach dem ge­lun­ge­nen De­büt von Zi­né­di­ne Zi­da­nes äl­tes­tem Sohn En­zo Zi­da­ne (li. ne­ben dem Va­ter und Trai­ner/Fo­to: AFP) ge­rie­ten Spa­ni­ens Me­di­en ins Schwär­men. „Er spielt ganz wie der Pa­pa, er hat es in der DNA“, schrieb „El Mun­do“. Der 21-Jäh­ri­ge war am Mitt­woch beim 6:1 im Po­kal ge­gen Dritt­li­gist Cul­tu­ral Leo­ne­sa nach der Pau­se ein­ge­wech­selt wor­den, nach 18 Mi­nu­ten traf er – und zwar mit ei­nem Trick des Va­ters, der „Zi­da­ne-Dre­hung“, auch als „Rou­let­te“be­zeich­net. Zi­né­di­ne Zi­da­ne, Ex-Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter und drei­ma­li­ger Welt­fuß­bal­ler, hat­te für das Spiel ei­ne B-Elf oh­ne Cris­tia­no Ro­nal­do auf­ge­stellt. Der Fran­zo­se sag­te: „Wenn ich mal nicht als Trai­ner spre­che, dann bin ich ein­fach nur glück­lich für mei­nen Sohn.“(SID/sz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.