Über­frach­tet - wie im­mer

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - FERNSEHEN SAMSTAG & SONNTAG - Von Chris­toph Pla­te

Wo­für es sich zu le­ben lohnt – Der letz­te Tat­ort vom Bo­den­see (ARD, So, 20.15 Uhr) – Die­ses Mal ist al­les zum letz­ten Mal: Ein Boot treibt über den Bo­den- see, Kom­mis­sa­rin Kla­ra Blum (Eva Mat­tes) muss sich scho­nen und vie­le Pil­len neh­men. Ihr As­sis­tent Kai Perl­mann (Se­bas­ti­an Bez­zel) ver­zwei­felt ein letz­tes Mal an sei­ner so emp­find­sa­men wie bur­schi­ko­sen Che­fin. Dass der Bo­den­see-„Tat­ort“nicht wirk­lich re­üs­sie­ren konn­te, hat im Üb­ri­gen nie an die­sen bei­den Schau­spie­lern ge­le­gen und ganz si­cher nicht an der idea­len Dreh­ort-La­ge zwi­schen Deutsch­land und der Schweiz. Es hat­te aber im­mer, oder zu­min­dest meis­tens, mit den heil­los von ge­sell­schaft­li­chen Pro­ble­men über­frach­te­ten Dreh­bü­chern zu tun. So auch die­ses Mal: ob un­mensch­li­che Ar­beits­be­din­gun­gen in asia­ti­schen Tex­til­fa­bri­ken, ob Rechts­ra­di­ka­lis­mus oder die Ab­zo­cke­rei von klei­nen An­le­gern – es fin­det sich al­les in die­sem Film vol­ler Rät­sel und er­zäh­le­ri­scher Un­ge­reimt­hei­ten. Na­tür­lich hängt al­les im­mer ir­gend­wie mit al­lem zu­sam­men, aber es soll­te nicht zu viel da­von sein, zu­mal nicht an ei­nem Sonn­tag­abend im Ers­ten. Wie­der ein­mal kann hier nur auf die schö­nen Bil­der – her­vor­ra­gend auf­ge­nom­men von Cor­ne­lia Jans­sen – und auf aus­ge­zeich­ne­te Schau­spie­ler ver­wie­sen wer­den. Nur wird den Bil­dern und den Schau­spie­lern ei­ne Ge­schich­te an­ge­tan, die al­le Pro­ble­me die­ser Welt in 90 Mi­nu­ten gie­ßen möch­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.