Ca­me­ra­ta Eu­ro­pea­na gibt das Neu­jahrs­kon­zert

Das Orches­ter kommt am 8. Ja­nu­ar nach Meß­kirch

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH -

MESSKIRCH (sz) - Das Orches­ter Ca­me­ra­ta Eu­ro­pea­na gas­tiert am Sonn­tag, 8. Ja­nu­ar, ab 17 Uhr im Schloss Meß­kirch. Im En­sem­ble, des­sen Re­per­toire Wer­ke von Ba­rock bis Mo­der­ne um­fasst, spie­len Mu­si­ker aus ganz Eu­ro­pa.

Durch Spiel­freu­de und Qua­li­tät ge­nießt das Orches­ter im In- und Aus­land ei­nen ex­zel­len­ten Ruf. So konn­te das Orches­ter 2002 auf Ein­la­dung der Deut­schen Bot­schaft in Moskau ein Kon­zert in der Tschai­kow­sky-Phil­har­mo­nie fei­ern. Di­ri­gent ist Ra­doslaw Szulc, der beim Baye­ri­schen Rund­funk so­wohl ers­ter Kon­zert­meis­ter des Sin­fo­nie­or­ches­ters als auch Lei­ter des Kam­mer­or­ches­ters ist. Sei­ne Lei­den­schaft über­trägt sich spür­bar auf Zu­hö­rer und Mit­spie­ler. Als So­lis­ten konn­ten so nam­haf­te Künst­ler wie Wen-Sinn Yang, Ramón Or­te­ga Qu­e­ro, Mat­thi­as Höfs, Mint­cho Mint­chev, Chris­to­pher Cor­bett, Fran­cis Gou­ton und La­jos Len­ces ge­won­nen wer­den. Meh­re­rer Sin­fo­ni­en von un­ter an­de­rem Haydn, Mo­zart, Beet­ho­ven, Schu­bert und Men­dels­sohn Bar­thol­dy sind von dem Orches­ter als CD er­schie­nen. Ra­doslaw Szulc spielt die Gei­ge von Stra­di­va­ri Wil­helmj aus dem Jah­re 1725. Kar­ten sind ab so­fort für 17 Eu­ro in der Tou­rist-In­for­ma­ti­on der Stadt Meß­kirch, Te­le­fon: 07575/206 47 oder zum Preis von 19 Eu­ro an der Abend­kas­se er­hält­lich. Er­mä­ßig­te Kar­ten in Hö­he von neun Eu­ro gibt es ge­gen Vor­la­ge ei­nes Schü­le­ro­der Stu­den­ten­aus­wei­ses.

FO­TO: PR

Das Orches­ter Ca­me­ra­ta Eu­ro­pea­na kommt nach Meß­kirch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.