Hol­ger Beck warnt vor dem Schluss­licht

Hand­ball-Würt­tem­berg­li­ga: TV Rei­chen­bach - TSV Bad Saul­gau (Sams­tag, 18 Uhr)

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Tho­mas Le­hen­herr

BAD SAUL­GAU - Mit dem nicht un­be­dingt er­war­te­ten Heim­sieg ge­gen Laupheim (31:30) im Rü­cken fährt Würt­tem­berg­li­gist TSV Bad Saul­gau am heu­ti­gen Sams­tag et­was er­leich­tert zum Ta­bel­len­schluss­licht Rei­chen­bach an der Fils. Spiel­be­ginn in der Rei­chen­ba­cher Brühl­hal­le ist um 18 Uhr.

Doch gleich nach dem über­aus span­nen­den Der­by am ver­gan­ge­nen Sams­tag warn­te der neue Trai­ner Hol­ger Beck sein Team vor zu viel Eu­pho­rie und fing als­bald mit der Vor­be­rei­tung auf den Geg­ner Rei­chen­bach an. „Ich ha­be Vi­de­os des TV Rei­chen­bach an­ge­schaut und muss sa­gen, dass dies, wenn die Ver­letz­ten wie­der an Bord sind, ei­ne bä­ren­star­ke Mann­schaft ist. Sie steht nur auf Grund des gro­ßen Ver­let­zungs­pechs hin­ten drin. Der TV konn­te in Laupheim und ge­gen Her­brecht­in­gen ge­win­nen, das Team hat ei­ne sehr ho­he Qua­li­tät. Vor al­lem Spiel­ma­cher Ti­mo Häu­ßer­mann ist sehr dy­na­misch“, warnt Hol­ger Beck. Druck liegt bei Rei­chen­bach Das Team von Trai­ner Wer­ner Fi­scher steht noch mehr un­ter Druck als der TSV und soll­te un­be­dingt ge­win­nen, um den An­schluss an die Nicht­ab­stiegs­plät­ze zu hal­ten. Aber auch die Bad Saul­gau­er sind zum Sie­gen ver­dammt. Als Ta­bel­lenzwölf­ter ist der TSV gera­de mal ei­nen Rang vom Re­le­ga­ti­ons­platz ent­fernt. „Zwei Punk­te wä­ren mein Wunsch, da­für tre­ten wir an. Aber wir ha­ben von den Ge­gen­to­ren her ge­se­hen die schlech­tes­te Ab­wehr der Li­ga, da müs­sen wir stär­ker wer­den und ha­ben des­halb in den letz­ten Übungs­ein­hei­ten den Schwer­punkt auf De­fen­siv­ar­beit ge­legt. Ge­gen Laupheim hat das Team aber die Vor­ga­ben von Co-Trai­ner Fre­de­rik Sö­der und mir um­ge­setzt. Die Jungs ha­ben ge­figh­tet, ich war stolz auf sie. Da gilt es jetzt an­zu­set­zen und ge­nau­so wei­ter­zu­ma­chen. Ei­ne Schwal­be macht noch kei­nen Som­mer", sagt Hol­ger Beck.

Ganz zu­frie­den gab sich der Chef­Coach auch mit dem Trai­nings­en­ga­ge­ment sei­ner Mann­schaft in die­ser Wo­che, doch wa­ren wie auch in der letz­ten Wo­che schon wie­der zwei Leis­tungs­trä­ger krank­heits­hal­ber aus­ge­fal­len. Ab­wehr­chef Chris­ti­an Zim­me­rer und der beim letz­ten Spiel so star­ke Spiel­ma­cher Ist­van Gas­par sind an Grip­pe er­krankt. Hin­ter ih­rem Ein­satz steht ein gro­ßes Fra­ge­zei­chen. Da­für sind die Rück­raum­spie­ler Ne­lu Ro­s­ca und Da­ni­el Matt wie­der halb­wegs fit, ste­hen al­ler Wahr­schein­lich­keit nach we­nigs­tens auf der Plat­te. „Mei­ne Pla­nun­gen wer­den schon wie­der über den Hau­fen ge­wor­fen. Ich kann nicht mit Ist­van und Chris­ti­an rech­nen, aber da müs­sen wir eben durch. Wir kämp­fen mit al­lem, was uns zur Ver­fü­gung steht“, sagt Hol­ger Beck.

Nach­dem auch die Ver­ant­wort­li­chen in der letz­ten Wo­che ge­gen Laupheim mit­ge­zit­tert ha­ben und be­son­ders der Sort­li­che Lei­ter Kri­schan Hil­len­brand un­ter der Dra­ma­tik litt, ist die La­ge beim TSV nun nicht mehr ganz so an­ge­spannt wie noch vor we­ni­gen Wo­chen. Das könn­te sich je­doch bei ei­ner wei­te­ren un­nö­ti­gen Nie­der­la­ge schnell wie­der än­dern. „De Druck liegt ganz klar bei den Rei­chen­ba­chern. Sie müs­sen zu Hau­se jetzt punk­ten, um den An­schluss zu hal­ten. Wir wol­len al­les in die Waag­scha­le wer­fen und wenn je­der ein­zel­ne Spie­ler die Vor­ga­ben des Trai­ner­teams ab­ar­bei­tet, dann wer­den wir Er­folg ha­ben", sagt Hil­len­brand.

Zur Un­ter­stüt­zung der Mann­schaft wird ein Fan­bus ein­ge­setzt. Ab­fahrt ist um 14.30 Uhr auf dem Fest­platz hin­ter der Stadt­hal­le. TSV Bad Saul­gau: Ba­kos, F. Eng­ler (bei­de im Tor), Matt, S. Kru­se, Ro­s­ca, M. Kru­se, P. Eng­ler, Os­terc, Zim­me­rer, Koh­ler, Hil­len­brand, Reck, Gas­par, Al­di­ca, Luib.

AR­CHIV­FO­TO: BODON

Bad Saul­gaus neu­er Trai­ner Hol­ger Beck hat Geg­ner TV Rei­chen­bach im Vi­deo­stu­di­um un­ter die Lu­pe ge­nom­men und er­war­tet am Sams­tag­abend ei­nen star­ken Geg­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.