Ei­ne kla­re Sa­che

Die deut­schen Kom­bi­nie­rer sie­gen auch in Lil­le­ham­mer

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

LIL­LE­HAM­MER (dpa) - Die deut­schen Kom­bi­nie­rer sind ih­rer Fa­vo­ri­ten­rol­le ge­recht ge­wor­den und ha­ben den ers­ten Te­am­welt­cup im WM-Win­ter ge­won­nen. Björn Kirchei­sen, Eric Fren­zel, Fa­bi­an Rieß­le und Jo­han­nes Rydzek sieg­ten in Nor­we­gen nach dem Sprin­gen und dem 4x5 Ki­lo­me­ter Lang­lauf in 49:34,9 Mi­nu­ten. Im Ziel hat­te der Welt­meis­ter 31,5 Se­kun­den Vor­sprung vor Vi­ze­welt­meis­ter Nor­we­gen und 1:23,7 Mi­nu­ten auf Ös­ter­reich.

Kirchei­sen war als Ers­ter auf den Rund­kurs im Olym­pia­park ge­gan­gen. Der Sach­se bau­te den Vor­sprung von 13 Se­kun­den nach dem Sprin­gen auf mehr als ei­ne hal­be Mi­nu­te auf Ös­ter­reich aus. Fren­zel schlug eben­falls ein ho­hes Tem­po an und gab Rieß­le mehr als ei­ne Mi­nu­te Puf­fer mit auf die Stre­cke. „Der Vor­sprung kommt nicht von un­ge­fähr. Aber na­tür­lich war da die Span­nung raus“, sag­te Fren­zel. Schluss­läu­fer Rydzek brach­te den Sieg si­cher ins Ziel. „Ich ha­be es ge­nos­sen“, sag­te der Welt­cup-Spit­zen­rei­ter, der auf dem Schluss­ab­schnitt ei­nen Gang zu­rück­schal­ten konn­te. Das ge­fiel vor al­lem Bun­des­trai­ner Her­mann Wein­buch. „Die Jungs konn­ten sich bis auf Björn al­le für die nächs­ten Auf­ga­ben scho­nen. Wir sind her­vor­ra­gend ge­sprun­gen, da­her hat­ten wir die­sen Lu­xus. Das woll­ten wir aus­nut­zen und das Ren­nen mit ei­ner Mi­nu­te Vor­sprung kon­trol­lie­ren“, sag­te Wein­buch.

Mit­fa­vo­rit Nor­we­gen hat­te be­reits im Sprin­gen al­le Chan­cen ein­ge­büßt und war mit mehr als ei­ner Mi­nu­te Rück­stand auf die Deut­schen ins Ren­nen ge­gan­gen. Aus­schlag­ge­bend für die kom­for­ta­ble Aus­gangs­po­si­ti­on der Deut­schen war der Satz von Fren­zel, den Co-Trai­ner Ron­ny Acker­mann aus zwei Lu­ken tie­fer sprin­gen ließ. Für die 98 Me­ter gab es da­durch vie­le Bo­nus­punk­te. „Ich den­ke, die Trai­ner ha­ben al­les rich­tig ge­macht“, sag­te der vier­fa­che Welt­cup-Ge­samt­sie­ger. Am Wo­che­n­en­de ste­hen in der Olym­pia­stadt von 1994 noch zwei Ein­zel­wett­be­wer­be auf dem Pro­gramm. Auch da ge­hen die deut­schen Kom­bi­nie­rer als Mit­fa­vo­ri­ten an den Start. Al­len vor­an Rydzek, der zum Auf­takt am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de in Kuu­sa­mo bei­de Ren­nen ge­win­nen konn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.