Die Be­fug­nis­se

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

Ös­ter­reichs Bun­des­prä­si­dent hat deut­lich mehr Be­fug­nis­se als vie­le sei­ner eu­ro­päi­schen Amts­kol­le­gen. So hat er nach Na­tio­nal­rats­wah­len zu­min­dest theo­re­tisch freie Hand bei der No­mi­nie­rung des Bun­des­kanz­lers und darf ein­zel­ne Mi­nis­ter ab­leh­nen. Der höchs­te Re­prä­sen­tant des Staa­tes könn­te au­ßer­dem die ge­sam­te Re­gie­rung – oh­ne Be­grün­dung – ent­las­sen. Das gab es aber noch nie. Der Prä­si­dent ist auch Ober­be­fehls­ha­ber des Hee­res. Er wird di­rekt vom Volk ge­wählt. Im Po­li­ti­k­all­tag nimmt er eher die Rol­le als mo­ra­li­sche Leit­fi­gur und Re­prä­sen­tant im Aus­land ein. Au­ßer­dem ist er für die Über­prü­fung neu­er Bun­des­ge­set­ze zu­stän­dig. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.